BR Fernsehen - Wir in Bayern


125

Wir in Bayern | Rezept Prinzregententorte

"Wir in Bayern" feiert sein 20-jähriges Sendungsjubiläum! Diesen Anlass würdigt Martin Rößler mit einer klassischen Prinzregententorte, bestehend aus einer Schoko-Buttercreme, dünnen Biskuitböden und einem glänzenden Schokoguss.

Published at: 12-10-2023 | Archiv

Wir in Bayern | Rezept: Prinzregententorte

Prinzregententorte File format: PDF Size: 122 KB

7 Bögen Backpapier mit je 1 aufgezeichnetem Ring von 26 cm Durchmesser
2 Backbleche

Böden

  • 8 Eier, Größe M
  • 160 g Zucker
  • 75 g Weizenmehl, Typ 550
  • 75 g Speisestärke
  • 40 g flüssige Butter, lauwarm
  • zusätzlich 50 g Zucker für die Böden nach dem Backen

Zubereitung
Die Eier trennen, das Eigelb mit ca. 30 g Zucker schaumig schlagen und das Eiweiß mit dem Rest des Zuckers und der Prise Salz aufschlagen. Einen Teil des Eiweiß in das Eigelb geben und untermischen. Jetzt die Eigelbmischung unter das restliche Eiweiß heben. Das Mehl mit der Speisestärke mischen und ebenfalls unter die Eiermischung heben. Zum Schluss noch ganz vorsichtig die Butter unterheben und dann die Masse auf die 7 aufgezeichneten Ringe verteilen. Die Masse vorsichtig bis zu dem markierten Ring mit Hilfe einer Winkelpalette verstreichen. Immer 2 Bleche in den vorgeheizten Backofen bei 220 Grad Umluft schieben und für ca. 9 Minuten goldgelb backen, dabei nach ca. 5 Minuten die Bleche im Ofen tauschen. Nach dem Backen das Papier mit dem Boden vom Blech ziehen und den nächsten Boden auf das Blech zum Backen legen. Die gebackenen Böden noch heiß mit etwas Kristallzucker bestreuen, dann bleibt der Boden saftiger.

Schoko-Buttercreme

  • 400 g Milch
  • 20 g Kakaopulver, stark entölt
  • 30 g Zucker
  • 1 Päckchen Puddingpulver (37 g)
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 300 g Butter

Zubereitung
Etwas Milch mit dem Puddingpulver vermischen. Die restliche Milch mit dem Zucker und dem Kakaopulver zum Kochen bringen. Das Puddingpulver einrühren und unter ständigem Rühren wieder kurz aufkochen. Den gekochten Pudding in eine Schüssel umfüllen und ganz kurz abkühlen lassen. Dann die klein gehackte Kuvertüre zum Pudding geben und während des Schmelzvorgangs unterrühren. Anschließend den Pudding auf eine Frischhaltefolie geben, den Pudding komplett luftfrei mit der Folie einwickeln und auskühlen lassen. Die Butter in kleine Würfel schneiden und am besten in der Küchenmaschine komplett schaumig, fast weiß schlagen. Dann den Pudding unterrühren.

Schokoladenüberzug

  • 50 g Milch
  • 75 g Sahne
  • 140 g Zartbitterkuvertüre, klein gehackt
  • 100 g Nuss Nougat

Zubereitung
Die Milch mit der Sahne zum Kochen bringen. Wieder kurz abkühlen lassen und dann die Kuvertüre zugeben und kurz auflösen lassen. Den Nougat zugeben, alles langsam vermischen und glatt rühren. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Tipp

Den Schokoladenüberzug am besten erst kurz vor dem Überziehen der durchgekühlten Torte herstellen - dann lässt er sich am besten verarbeiten.

Zusammensetzen der Torte

  • 7 Böden
  • Schokobuttercreme

Zubereitung
Von der Schokobuttercreme ca. 50 g für die Deko auf die Seite stellen. Auf den ersten Boden etwas Schokobuttercreme geben und verteilen. Nachdem die Torte kuppelförmig wird, die Creme in der Mitte immer etwas dicker lassen als am Rand. Diesen Vorgang mit den nächsten 6 Böden wiederholen und dann die Torte mit dem Rest der Creme komplett glatt einstreichen, also auch am Rand. Am besten für 2-3 Stunden kalt stellen.

Fertigstellen der Torte

  • gekühlte Torte
  • Schokoladenüberzug
  • ca. 40 g dunkle Schokoladenspähne

Zubereitung
Die gekühlte Torte am besten auf ein Kuchengitter mit Blech darunter stellen und mit dem Schokoladenüberzug überziehen. Dazu den ganzen Überzug auf die Mitte der Torte gießen und mit einer Palette vorsichtig und gleichmäßig verteilen, so dass die ganze Torte mit dem Schokoüberzug bedeckt ist. Den Überzug kurz fest werden lassen und den unteren Rand der Torte mit den Schokospähnen bedecken. Den Überzug, der auf das Blech tropft, auffangen, mit der Schokobuttercreme verrühren und in einen Spritzbeutel mit einer Sterntülle geben. Die Torte in 14 Teile einteilen und auf jedes Stück mit der Creme eine Rosette formen. Auf die Rosetten die restlichen Schokospähne streuen.

Martin Rößler wünscht Ihnen viel Spaß beim Nachbacken!


125