BR Fernsehen - Wir in Bayern


26

Wir in Bayern | Rezept Anisbobbes mit Zitronenmarzipan

Bobbes-Rezepte gibt es viele. Martin Rößler hat sich für eine weihnachtliche Variante mit Mürbteig entschieden. Die "Martin-Bobbes" werden mit Anis aromatisiert und bekommen eine Füllung aus Marzipan, Zitrone und Macadamianüssen.

Stand: 27.11.2020 09:55 Uhr | Archiv

Anisbobbes mit Zitronenmarzipan Format: PDF Größe: 160,29 KB

für 10 Stück

Teig

  • 250 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Abrieb von 1 Bio-Zitrone
  • 20 g Anissamen, frisch gemörsert
  • 375 g Weizenmehl, Type 405
  • 50 g Speisestärke
  • 5 g Backpulver

Zubereitung
Die Butter von Hand mit dem Zucker, dem Ei, Salz, Zitronenabrieb und Anis verkneten. Mehl, Stärke und Backpulver gründlich vermischen, dann zur Buttermischung geben und alles zu einem glatten Mürbeteig kneten. In einer Frischhaltefolie eingewickelt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Marzipanfüllung

  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 50 g Zucker
  • 35 g weiche Butter
  • 1 Eigelb
  • 10 ml Rum
  • 20 ml Zitronensaft
  • 40 g süße Zitrone oder Abrieb von 2 Bio-Zitronen
  • 100 g Macadamianüsse, gehackt

Zubereitung
Am Backtag alle Zutaten für die Füllung miteinander verkneten.

Dekor

  • 1 Ei
  • 80 g Macadamianüsse, gehackt

Fertigstellen
Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank holen und kurz durchkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem etwa 4 Millimeter dicken Rechteck mit 25 x 50 Zentimetern ausrollen. Die Marzipanfüllung auf dem Mürbeteig verstreichen und nun das Ganze von einer Längsseite her zu einer 50 Zentimeter langen Schnecke rollen. Die Rolle alle 5 Zentimeter vorsichtig durchschneiden. Das Ei verquirlen. Jedes Stück mit Ei bestreichen und mit der Oberseite in die gehackten Macadamianüsse eintauchen. Die Teiglinge für 30 Minuten in das Tiefkühlfach stellen: So halten sie beim Backen ihre Form besser. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Teiglinge aufrecht stehend auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und in etwa 15 Minuten goldgelb backen.

Tipp

Vorrat für überraschende Adventsbesucher: Die Teiglinge ungebacken in Frischhaltefolie einwickeln, einfrieren und nach Bedarf backen. Aber auch im gebackenen Zustand halten sich die Bobbes in einer Blechdose aufbewahrt ein paar Tage.

Martin Rößler wünscht Ihnen viel Spaß beim Nachbacken!


26