B5 aktuell - Das Medienmagazin

Von klassischen Medien bis Web 2.0

Das B5-Medienmagazin Von klassischen Medien bis Web 2.0

Aktuelle Sendung: Sonntag, 19.2.2017, 14.05 Uhr auf B5 aktuell

Redaktion: Sissi Pitzer
Moderation: Daniel Ronel

Autoradio-Skala mit 94.5 | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Kommentar Weniger Vielfalt M94.5 verliert UKW-Frequenz

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien BLM hat entschieden: Ab September verliert das Ausbildungsradio M94.5 seine UKW-Frequenz, sie geht an den Sender Rockantenne. Aber warum ist das junge, engagierte Programm künftig nicht mehr in ganz München zu hören? Wem nutzt DAB+? Was hat der BR damit zu tun? [mehr]

Blogger bzw. Produkte für Blogger auf der Messe Vivaness  | Bild: BR/Karin Goeckel zum Audio Nicht unumstritten Blogger auf den Nürnberger Biofachmessen

Von der Messe Biofach für Naturkost und Naturwaren sowie der Naturkosmetikmesse Vivaness berichten immer mehr Blogger. Sie sind inzwischen genauso willkommen wie Journalisten traditioneller Medien. Doch nicht immer ist auf ihren Blogs bezahlte Werbung und Product Placement von unabhängigen Produkttests zu unterscheiden. [mehr]

Logo von Novi, dem funk-Chatbot | Bild: BR/Screenshot funk zum Audio Alles Bot oder was Wie sinnvoll können Bots sein?

Die politische Diskussion um Bots läuft gerade heiß: Können diese kleinen Software-Programme tatsächlich Wahlen entscheiden? Nutzern schaden? Es gibt durchaus positive Anwendungen. Sie können Texte korrigieren oder Standard-Antworten bei Callcentern erledigen. Journalistische Chatbots sind Resi und Novi, ein Ableger des Jugendangebots funk. [mehr]

Mehr aktuelle Themen

Der indische Startup-Unternehmer Abhimanyu Godara | Bild: Florian Rinke zum Audio Startup in Indien Persönliche Chatbots für alle

Für Unternehmer in der IT-Branche sind social bots etwas ganz normales, sie sollen unsere Kommunikation im Netz revolutionieren. Startups wie bottr.me arbeiten daran, dass jeder von uns künftig seinen Avatar im Netz hat, der sich aus unseren social-media-Accounts speist und bald nicht mehr von unserer Person zu unterscheiden sein soll. [mehr]

Filmarchiv Berlin | Bild: picture-alliance/ ZB zum Audio Zum Abschluss der Berlinale Sicherung des nationalen Filmerbes

Die Stiftung Deutsche Kinemathek soll alte Filme und Wochenschauen, das Filmerbe aus Deutschland Ort und West für die Nachwelt erhalten. Das ist viel Aufwand, technisch wie finanziell. 80.000 Werke gilt es umzukopieren oder zu restaurieren, vier Millionen Euro im Jahr reichen dafür nicht aus. Die Bandbreite reicht von Fassbenders Werken bis zu Winnetou. [mehr]

Zeitungsstand in Großbritannien | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Großbritannien Gegenwind für Whistleblower und Enthüllungsjournalisten

Großbritannien will Geheimnisverrat künftig härter bestrafen. Eine Regierungskommission empfiehlt bis zu 14 Jahre Haft für den Verrat von Staatsgeheimnissen und wirtschaftlich sensiblen Daten. Journalisten und Medienorganisationen warnen vor einem autoritären Staat. Kritische Berichterstattung wie vor Jahren über Snowdon könnte unmöglich werden. [mehr]

Themen der letzten Woche

Die Gründer von Özgüruz Can Dündar und Hayko Bagdat  | Bild: Frederik Richter/ Correctiv zum Audio Zum Start von Özgürüz Neues Online-Portal für die türkische Community

Von Berlin aus regt sich Widerstand gegen die massiven Einschränkungen der Pressefreiheit in der Türkei. Letzte Woche startete die Online-Plattform Özgürüz, gegründet vom bekannten Chefredakteur Can Dündar und Heyko Bagdat, TV-Journalist mit armenisch-griechischen Wurzeln. Sie soll auch unterdrückten Journalisten in der Türkei eine neue Heimat bieten. [mehr]

: Presseclub. Veranstaltung mit Willi Schreiner (VBL), Uwe Brückner (Presseclub), Siegfried Schneider (BLM), Bernhard Goodwin (Uni München) (vlnr).  | Bild: BR/ Heinrich Bruns zum Audio Münchner Sender M94.5 Wie viel UKW braucht ein Ausbildungsradio?

Macher und Freunde des Münchner Ausbildungsradios M94.5 wehren sich dagegen, dass ihnen die UKW-Frequenz weggenommen werden soll. Darüber muss demnächst der Medienrat entscheiden. Bei M94.5 lernen Studenten, unter echten Bedingungen Radio zu machen. Braucht man dazu eine UKW-Frequenz? Das fragte vor einigen Tagen der Presseclub in München. [mehr]

Steve Bannon and Kellyanne Conway führen Trumps Strategie gegen die Medien an | Bild: picture-alliance/dpa/abaca zum Audio Alternative Fakten Die Reaktion der Medien auf das Trump-Chaos

Journalisten stellen sich darauf ein, mit Trumps "Krieg gegen die Medien" umzugehen. Reuters fordert dazu auf, nicht auf Pressekonferenzen zu setzen, sondern auf Recherche. Medien tun sich zusammen, um Fakten zu checken. Insider aus dem Weißen Haus leaken Informationen. Und die Abonnentenzahlen etablierter Zeitungen steigen, ebenso die Spenden an Recherche-Netzwerke. [mehr]