B5 aktuell - Das Medienmagazin

Von klassischen Medien bis Web 2.0

Das B5-Medienmagazin Von klassischen Medien bis Web 2.0

Sendung am 23.07.2017, 14.05 Uhr auf B5 aktuell

Moderation: Daniel Ronel
Redaktion: Sissi Pitzer

 IFJ.Präsident Philippe Leruth (bzw. mit Rainer Reichert vom BJV) im Presseclub München | Bild: BR / Sissi Pitzer Morgen | 14:05 Uhr B5 aktuell zum Audio Internationale Journalisten-Föderation IFJ Präsident Leruth: Sorgen um Türkei, Mexiko, Afrika

Was tun, wen Journalisten verfolgt, eingesperrt oder gar ermordet werden? Der Belgier Philippe Leruth ist Präsident der IJF, der Internationalen Journalisten-Föderation mit Sitz in Brüssel. Viele Mittel hat die Organisation nicht. Sie kann für Aufmerksamkeit sorgen, bei den Prozessen gegen Medienvertreter in der Türkei, bei der Einschränkung von Pressefreiheit in vielen Staaten weltweit. [mehr]

Diskussion über Journalismus im Sudan von Reporter ohne Grenzen und Amnesty International | Bild: Amnesty International Morgen | 14:05 Uhr B5 aktuell zum Audio Journalismus im Sudan Vom täglichen Kampf gegen Zensur und Verbote

Der Sudan gilt als einer der ärmsten Staaten der Welt. Unterentwicklung, Korruption und Bürgerkriege machen dem Land zu schaffen, die Presse- und Versammlungsfreiheit ist stark eingeschränkt. Wie können in einem solchen Umfeld Journalisten aus dem In- und Ausland noch berichten? Der Sudan steht auf der Rangliste der Pressefreiheit auf Platz 174 von 180 Staaten. [mehr]

Die Gründerinnen von Mediasteak Laura Pohl (li) und Anne Krüger (re) beim Pitch auf der Cebit. | Bild: Stipe Braun Morgen | 14:05 Uhr B5 aktuell zum Audio Serie Medien-Startups Mediasteak – das Beste aus den Mediatheken

Fernsehen, Video-Plattformen, Streaming-Dienste - nie waren die Möglichkeiten, Filme oder Dokumentationen anzuschauen, vielfältiger als heute. Viele Konsumenten fühlen sich von diesem riesigen Angebot überfordert. Hilfe bei der Orientierung in der unüberschaubaren Menge von guten Filmproduktionen bietet das Berlin-Kreuzberger Startup Mediasteak. [mehr]

Weitere aktuelle Themen

No Hate Speech: Matrial zur Kampagne | Bild: BR / Kathöfer Morgen | 21:35 Uhr B5 aktuell zum Audio Erfahrung aus den Redaktionen No-Hate-Speech-Kampagne

Beleidigungen, Verleumdungen, Drohungen, das sind die negative Seite des Internet. Die Neuen deutschen Medienmacher, ein Organisation für JournalistInnen mit Migrationshintergrund, engagieren sich gegen Hate Speech, bieten Betroffenen und Redaktionen Anleitung, wie man mit diesem Hass umgehen, was man ihm entgegen setzen kann. [mehr]

Schauspieler Andy Serkis at The Late Show With Stephen Colbert.  | Bild: picture alliance/MediaPunch Morgen | 14:05 Uhr B5 aktuell zum Audio Sechs Monate Präsident Trump Gutes Geschäft für US-Medien

Vor sechs Monaten zog Donald Trump ins Weiße Haus sein - und viel hat sich seitdem verändert. New York Times und Washington Post freuen sich über wachsende Abonnentenzahlen, Fernsehsendungen und -moderatoren erleben neue Karrierehöhepunkte. Die sogenannten Mainstream-Medien, die Trump fast täglich attackiert, schlagen mit ihren Mitteln zurück. [mehr]

Fotos einer Hand mit Mikrofon, von Händen auf einer Tastatur und eines Fotografen, darüber ein Stempel "Censored" | Bild: colourbox.com; Montage: BR zur Übersicht Pressefreiheit Reporter in Gefahr

Das MedienMagazin berichtet regelmäßig über Einschränkungen der Pressefreiheit. In manchen Ländern sind Zensur, Verbote und die Schere im Kopf an der Tagesordnung. In anderen werden Journalisten verfolgt, ins Gefängnis geworfen oder sogar ermordet. Aber auch in freien Gesellschaften wie den USA oder Deutschland versuchen Politiker, Unternehmen und Behörden auf subtile Art und Weise, Medien bei ihrer Informationsarbeit zu behindern. All das können Sie hier nachhören. [mehr]

Themen der letzten Woche

fussball.news-Gründer Daniel Michel neben dem Trainingsgelände vom FC Bayern | Bild: BR/ Nils Kathöfer zum Audio Serie Medien-Startups Erfolgreich nach schwierigem Anlauf: fußball.news

Sport-Nachrichten findet man im Netz in Sekundenschnelle. Das ist eigentlich ein völlig übersättigter Markt, doch ein junges Online-Portal aus München will das Gegenteil beweisen - und hat den Anspruch, die schnellsten News rund um den Fußball am Morgen zu verbreiten. Ganz schön selbstbewusst sind fussball.news und sein Gründer Daniel Michel. [mehr]

Fotos der Titelseite von BILD am 11.7.2017 | Bild: BR zum Audio Falscher Pranger BILD macht Jagd auf Schwarzen Block

Am Montag, direkt nach Ende des gewalttätigen G20-Gipfels in Hamburg, hat sich die Bildzeitung die Polizei-Uniform übergestreift. Und mit großformatigen, unverpixelten Fotos zur Jagd auf Gewalttäter aufgerufen. Darf man als Medium Leute an den Pranger stellen, von denen man nicht sicher ist, ob sie tatsächlich dabei waren und schuldig sind? [mehr]

Pressekonferenz zur Studie Geschlechter-Diversität in Film und TV (v.li. nach re.: Prof. Dr. Elizabeth Prommer, Petra Gerster, Maria Furtwängler, Petra Müller, Christine Berg und Karola Wille | Bild: picture alliance/Geisler-Fotopress zum Audio Diversitäts-Studie Zu wenig Frauen in Film und Fernsehen

Männer dominieren in der Unterhaltung und im Informativen und erklären dort die Welt. Eine Studie zu Geschlechterrollen im Fernsehen und Kino zeigt: Frauen kommen weitaus seltener vor, selbst im Kinderfernsehen. Schauspielerin Maria Furtwängler hat die Untersuchung angestoßen, u.a. waren ARD, ZDF und RTL beteiligt. Die Ergebnisse sind noch negativer als erwartet. [mehr]