B5 aktuell - Das Medienmagazin

Die wichtigsten Medienthemen 2016

Jahresrückblick Die wichtigsten Medienthemen 2016

Radio-Beiträge zu den wichtigsten Themen des Jahres im B5-Medienmagazin.

Portrait Anja Reschke | Bild: NDR/Thomas Pritschet zum Audio Gespräch Anja Reschke, Leiterin Innenpolitik NDR Fernsehen Über die Glaubwürdigkeit der Medien und den Umgang mit Misstrauen und Hass

Die Angriffe von rechts auf die Medien, ob bei Demonstrationen oder in social media, werden immer massiver. Warum gibt es so viel Misstrauen gegen Presse und Rundfunk, warum glaubt eine Minderheit, dass Fakten nicht zählen, sondern ihr Gefühl und ihre persönliche Meinung? Was können JournalistInnen tun, um gegenzusteuern? [mehr]

CNN vor dem Trump Tower | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Medien in den USA Journalismus in den Zeiten von Trump

Der gewählte Präsident Trump hat schon im Wahlkampf massiv auf die Medien eingedroschen - wenn sie nicht FÜR ihn sind. Das scheint sich nicht zu ändern, auf Pressekonferenzen und Briefings verzichtet er, twittert lieber selber an allen offiziellen Kanälen vorbei. Wie sollen Journalisten da ihre Aufgabe erfüllen, die Bürger zu informieren? [mehr]

Postfaktisch als Wort des Jahres | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio social media 2016 Die Rolle von social media in postfaktischen Zeiten

Die einen nutzen Twitter, um sich über die Berichterstattung klassischer Medien hinaus zu informieren. Die anderen benutzen Facebook & Co., um online zu hetzen. Sie bewegen sich in Filterblasen und Echokammern, produzieren oder vertrauen auf Fake-News. Doch man sollte das Netz nicht nur den Populisten überlassen. [mehr]

Jahresrückblick 2016 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Audio Jahresrückblick B5 Medienmagazin 2016 B5 Medienmagazin vom 26.12.2016 hören

Glaubwürdigkeit der Medien und Umgang mit Misstrauen und Hass: Interview mit Anja Reschke, Leiterin Innenpolitik NDR Fernsehen / USA: Journalismus in den Zeiten von Trump / social media in postfaktischen Zeiten / Was bringen Virtual Reality, Visual Radio und Podcast-Boom? Gespräch mit Matthias Leitner, BR-Redakteur "Digitale Entwicklung & Social Media" / Schwerpunkt Pressefreiheit: Chronik Türkei - der Abstieg freier Medien / Medien in Polen: Der Druck wird immer stärker / So nötig wie nie: Journalisten helfen Journalisten - Gespräch mit Helga Montag, Vorstandsmitglied JhJ / Die Böhmermann-Story: Produkt der Eitelkeit? / Gute Nacht, Freunde: Abgesang auf ein Fernsehjahr. [mehr]

Weitere Themen 2016

Zwei Frauen mit VR-Brille | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Gespräch Matthias Leitner, BR-Redakteur "Digitale Entwicklung & Social Media" Innovationen in den Medien

Virtual Reality-Brillen lagen wahrscheinlich unter manchem Weihnachtsbaum. Kommt dieser Trend auch ins Fernsehen? Was können 360°-Videos? Und wird das Radio nicht nur per Audio, sondern auch über Bilder kommunizieren? Welche technologischen Neuerungen sind top, welche Flop? [mehr]

Portrait Böhmermann | Bild: picture-alliance/Sven Simon zum Audio Die Böhmermann-Story Produkt der Eitelkeit?

2016 hat er für bilaterale Verstimmungen zwischen Deutschland und der Türkei gesorgt: Jan Böhmermann, Fern-sehunterhalter und junges Aushängeschild des ZDF. In seiner Sendung "Neo Magazin Royal" zog er deftig über Erdogan her, und der verklagte ihn vor deutschen Gerichten. Inzwischen hat sich das Ganze wieder beruhigt. [mehr]

Abschied Thomas Roth | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Guten Nacht, Freunde Abgesang auf ein Fernsehjahr

Auch in diesem Jahr heißt es Abschied nehmen von liebgewordenen Fernsehgewohnheiten. Sendungen und Formate wurden eingestellt, Moderatoren gingen in den Ruhestand oder hatten keine Lust mehr - darunter Caroline Reiber, Heiner Bremer, Thomas Roth, Rolf-Dieter Krause, "Zimmer frei", Marcel Reif und zum Jahresende Domian. [mehr]

Pressefreiheit 2016

Bund türkischer Journalisten in Europa protestiert in Berlin | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Chronik Türkei Der unaufhaltsame Abstieg freier Medien

Das größte Gefängnis der Welt: So lautet das düstere Fazit des türkischen Journalisten Can Dündar über sein Heimatland. Der ehemalige Chefredakteur musste ins Exil. Doch rund 140 JournalistInnen sitzen in der Türkei im Gefängnis, weit über 100 Medien wurden geschlossen, ob Presse, Radio, Fernsehen oder Online-Plattform. [mehr]

Vor allem geflohene Journalisten in Afrika brauchen Unterstützung | Bild: Bettina Rühl zum Audio Gespräch Helga Montag, Vorstandsmitglied JhJ So nötig wie nie: Journalisten helfen Journalisten

Unterstützung für geflohene, verletzte, verfolgte Journalisten und ihre Familien: Das hat sich der Münchner Verein "Journalisten helfen Journalisten" auf die Fahnen geschrieben. Gegründet vor über 10 Jahren nach dem Tod des SZ-Reporters Egon Scotland im Balkankrieg, sind die engagierten KollegInnen auf Spenden angewiesen. [mehr]

Proteste in Polen für freie Medien | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Medien in Polen Der Druck wird immer stärker

Ungarn als Blaupause: In Polen versucht die konservative Regierung, Medien mundtot zu machen, die nicht auf Linie sind. Demokratische Grundwerte stehen immer mehr in Frage, auch die Pressefreiheit. Viele Journalisten wurden bereits entlassen. In der Bevölkerung regt sich Unmut, es kommt zu Protesten, auch im Parlament. [mehr]