B5 aktuell - Das Medienmagazin

Die wichtigsten Medienthemen 2017

Jahresrückblick Die wichtigsten Medienthemen 2017

Radio-Beiträge zu den wichtigsten Themen des Jahres im B5-Medienmagazin.

Portrait Hans-Christian Schmid | Bild: Gerald von Foris zum Audio Interview Hans-Christian Schmid, Regisseur von "Das Verschwinden" 2017 – das Jahr der deutschen TV-Serien

Nach Jahren voller "Schwarzwaldklinik" oder "Sturm der Liebe" tut sich was bei deutschen TV-Serie: Sie sind anspruchsvoller, internationaler geworden. Erfolgreiche Beispiele sind "You are Wanted" mit Matthias Schweighöfer oder Tom Tykwers Ausflug nach "Babylon Berlin". Haben die Streaming-Dienste, die inzwischen eigene Serien produzieren lassen, diesen Umschwung bewirkt? [mehr]

Die deutsche Journalistin Mesale Tolu nach ihrer Freilassung | Bild: picture alliance / AP Images zum Audio Pressefreiheit Türkei Journalismus gleich Terrorismus

Aus deutscher Sicht gab es kurz vor Weihnachten endlich eine positive Nachricht: Mesale Tolu aus Neu-Ulm wurde unter Auflagen freigelassen. Weiterhin im türkischen Gefängnis, seit 10 Monaten ohne Anklage, ist Welt-Korrespondent Deniz Yücel. Auch namhafte türkische Journalisten, vor allem von der regierungskritischen Zeitung Cumhuriyet, stehen wegen Terrorvorwürfen vor Gericht. [mehr]

Portrait Karola Wille | Bild: MDR zum Audio Interview Karola Wille, scheidende ARD-Vorsitzende Bilanz: Die Rolle der ARD in der digitalen Welt

Ihre zweijährige Amtszeit als ARD-Vorsitzende hatte MDR-Intendantin Karola Wille mit dem Schlagwort "Transparenz" überschrieben. Tatsächlich sind inzwischen die Intendantengehälter öffentlich, ebenso die Kosten für Sendeminuten bestimmter Produktionen. Doch die Auseinandersetzung mit der Politik um Auftrag und Reform der ARD geht weiter - ab 2018 mit BR-Intendant Ulrich Wilhelm an der Spitze. [mehr]

Weitere Themen 2017

Springer-Vorstand Mathias Döpfner auf dem BDZV-Kongress 2017 | Bild: picture alliance / Marijan Murat/dpa zum Audio Staatspresse? Auseinandersetzung ARD – Verleger um Online-Inhalte

2017 war für die Verleger das Jahr der ungezügelten Konfrontation mit der ARD. Es geht vor allem um den Dauer-Streit, wie viel Text die Sender ins Netz stellen dürfen. Springer-Chef Mathias Döpfner, gleichzeitig BDZV-Vorsitzender, provozierte mit Worten wie "Staatspresse" und Vergleichen mit Nordkorea. Können die beiden Streit-Parteien wieder aufeinander zugehen? [mehr]

G20-Gipfel: Straßenszene, Polizisten beachtet von Journalisten | Bild: picture alliance / Sebastian Willnow/dpa zum Audio Interview Frank Überall, DJV-Vorsitzender Akkreditierungsprobleme beim G20-Gipfel und die Folgen

Beim G20-Gipfel im Sommer in Hamburg gab es nicht nur Randale. Auch der Umgang mit Akkreditierungen sorgt für anhaltenden Ärger: Da kursierte auf einmal eine schwarze Liste mit den Namen von 32 Journalisten, die plötzlich nicht zugelassen waren. Und keiner wusste so recht, wie welche Daten wo gelandet waren. Jetzt soll es Konsequenzen im Bundespresseamt geben. [mehr]

Abschied von der Kochshow Lafer! Lichter! Lecker!  | Bild: picture alliance / Eventpress zum Audio Gute Nacht, Freunde Die TV-Abgänge des Jahres 2017

Auch in diesem Jahr heißt es Abschied nehmen von liebgewordenen Fernsehgewohnheiten. Sendungen und Formate wurden eingestellt, Moderatoren gingen in den Ruhestand oder hatten keine Lust mehr - darunter Reinhold Beckmann von der Sportschau, BR-TV-Chefredakteur Sigmund Gottlieb, die Fernsehköche Lafer und Lichter, Joko & Klaas mit Circus HalliGalli - und, unfreiwillig, das Team von Mona Lisa. [mehr]