Unternehmen - Technik


5

Antennenfernsehen Programmangebot in Bayern

Stand: 18.03.2019

Kompass | Bild: colourbox.com, BR; Montage: BR

Das Programmangebot beim digitalen Antennenfernsehen variiert in den einzelnen Regionen. Während bei DVB-T zwölf Programme von ARD und ZDF in Standardqualität (SD) verfügbar waren, sind mit DVB-T2 HD bayernweit jetzt 17 öffentlich-rechtlichen Programme frei empfangbar. Hinzukommen private Programme in den Ballungsräumen München/Südbayern, Nürnberg, Augsburg und im Raum Ulm/Neu-Ulm .

Aktuelle Informationen zum Angebot:

13. März 2019
Die Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 HD ist in ganz Bayern abgeschlossen: 17 öffentlich-rechtliche HD-Programme sowie ergänzende Zusatzangebote sind im Freistaat zu empfangen.

24. Oktober 2018
DVB-T2 HD löst DVB-T im Süden Oberbayerns und Schwabens (Senderstandorte Hohenpeissenberg, Garmisch-Partenkirchen, Grünten, Pfänder) ab. Bayernweit ist erstmals auch NDR HD via DVB-T2 HD (nach einem Suchlauf am Empfangsgerät) zu empfangen.

26. September 2018
DVB-T2 HD startet in Oberfranken und Teilen der Oberpfalz an den Sendern Amberg, Bamberg und Ochsenkopf. DVB-T endet zeitgleich in diesen Gebieten.

23.-26. April 2018
DVB-T2 HD startet in Augsburg und weiteren Gebieten Oberbayerns (Berchtesgadener Land, Traunstein, Pfaffenhofen, Ingolstadt) mit 16 öffentlich-rechtlichen HD-Programmen. In Augsburg werden über FreenetTV auch die private HD-Programmen ausgestrahlt. DVB-T endet zeitgleich in diesen Gebieten.

8. November 2017
DVB-T endet in Unterfranken: In Würzburg, am Pfaffenberg und Kreuzberg (ARD/BR) /Rhön (ZDF) geht das DVB-T2 HD Programmangebot mit 16 öffentlich-rechtlichen HD-Programmen auf Sendung.

29. März 2017
Die Verbreitung der Programme über DVB-T endet in den Ballungsräumen München/Südbayern und Nürnberg/Mittelfranken. An fünf bayerischen Senderstandorten geht stattdessen ein umfangreiches DVB-T2 HD Programmangebot mit 16 öffentlich-rechtlichen und 19 privaten (großteils verschlüsselten) HD-Programmen auf Sendung.

Mehr Informationen dazu gibt es unter www.br.de/dvb-t2.

Der Sender Hoher Bogen

Wer in Reichweite von Senderstandorten wohnt, die aus den benachbarten Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen sowie aus Österreich nach Bayern einstrahlen, kann weitere Programme empfangen. Überreichweiten von Sendern oder Überlappungen können übrigens auch der Grund dafür sein, wenn ein Empfangsgerät manche Programme mehrfach auflistet. Es empfiehlt sich, Programm-Doubletten auf den hinteren Programmplätzen des Empfangsgerätes als Reserve abzuspeichern.

Nützliche Zusatzinformationen:

  • Zu den digitalen TV-Programmen werden wichtige Zusatzinformationen übertragen. Diese umfassen Sendungstitel, Dauer, Inhalte der Sendung und eine 14-tägige Programmvorschau. Fast jedes Empfangsgerät kann daraus einen elektronischen Programmführer (EPG) erzeugen.
  • Einen weiteren Service bieten auch Zusatzdienste, die der BR zu ausgewählten Sendungen überträgt: Filme in zwei Sprachfassungen, Hörfilme mit beschreibendem Zusatzkommentar für Blinde und Sehbehinderte, Untertitel sowie Klanghighlights in einer Mehrkanal-Tonfassung.

5