Unternehmen - Technik


137

Abschluss der Umstellungen im Frühjahr 2019

Stand: 26.11.2018

Frau sitzt mit Fernbedienung vor Fernseher | Bild: BR / Julia Müller

Der DVB-T2 HD Ausbau in Bayern wird im nächsten Frühjahr fortgesetzt: Am 13. März 2019 folgen abschließend Niederbayern und die südliche Oberpfalz (Raum Regensburg). Die Sender Landshut, Regensburg/Hohe Linie, Hoher Bogen, Brotjacklriegel, Passau und Pfarrkirchen werden am Stichtag von DVB-T auf DVB-T2 HD umgestellt. Betroffene DVB-T-Zuschauer werden vor den Umstellungen im BR-Fernsehen und ARD-alpha mit Hinweis-Einblendungen rechtzeitig am Bildschirm informiert.

Mit DVB-T2 HD bieten ARD und ZDF seit dem Frühjahr 2017 in immer mehr Regionen eine deutlich bessere Bildqualität in Full-HD sowie eine insgesamt größere Programmauswahl - kostenfrei und unverschlüsselt.

Bayernweit ist ein breit gefächertes Programmangebot mit 17 TV-Programmen der öffentlich-rechtlichen Anbieter über die Antenne frei empfangbar. In den größten Ballungsräumen sind auch private HD-Programme über die FreenetTV-Plattform mit DVB-T2 gegen eine Servicegebühr verfügbar. Hybride DVB-T2 HD Empfangsgeräte mit Internetanbindung können via Internet Link Service sogar noch mehr Programme wiedergeben.

Bevorstehende Kanalwechsel bei DVB-T2 HD:

Aufgrund vorübergehend noch anderweitig belegten Rundfunkfrequenzen sind einige Plan-Kanäle nicht von Anfang an nutzbar: Einzelne Kanäle müssen daher - auch in Bayern - noch einmal gewechselt werden:

Am 28. November 2018 wechselt das ZDF-Bouquet mit den HD-Programmen ZDF, ZDFneo, ZDFinfo, 3Sat, KiKa in Unterfranken an den Sendern Pfaffenberg, Rhön und Würzburg auf den neuen Kanal 26 (514 MHz). DVB-T2 HD Zuschauer in Unterfranken müssen einen neuen Sendersuchlauf (automatisch oder manuell) an ihrem Empfangsgerät starten.

Ab 3. April 2019 sind das ARD- und BR-Bouquet im Empfangsbereich der Sender Nürnberg, Dillberg und Büttelberg auf ihren endgültigen Kanälen 42 (642 MHz) und 29 ( 538 MHz) zu empfangen. DVB-T2 HD Zuschauer in Mittelfranken müssen zum Stichtag einen neuen Sendersuchlauf (automatisch oder manuell) an ihrem Empfangsgerät starten.

BR-Sender Pfaffenberg | Bild: BR/Brigitte Heming zum Artikel DVB-T2 HD Kanalwechsel Neuer ZDF-Kanal in Unterfranken: Sendersuchlauf !

In Unterfranken hat das ZDF-Bouquet an den Sendern Pfaffenberg, Würzburg und Rhön auf den neuen Sendekanal 26 gewechselt. Zuschauer in Unterfranken müssen einen Suchlauf starten, um die ZDF-Programme sowie 3sat und KiKa weiter sehen zu können. [mehr]


Sender Augsburg/Hotelturm  | Bild: BR/Johanna Schlueter zum Artikel DVB-T2 HD Kanalwechsel BR zieht um - NDR zieht ein: Sendersuchlauf !

Am 24. Oktober wechselte das BR-Bouquet in Augsburg und an den Sendern Pfaffenhofen und Gelbelsee auf den neuen Sendekanal 22. Zuschauer in diesen Regionen müssen einen Suchlauf starten, um das BR-Fernsehen, ARD-alpha und andere Dritte Programme weiter sehen zu können. Vorteil: sie finden dann künftig auch den NDR HD in ihrer Programmliste. [mehr]

Empfang DVB-T2 HD

DVB-T2 -Receiver | Bild: BR/Julia Müller zum Video DVB-T2 HD in Bayern Receiver umrüsten

In Teilen Bayerns wurde das Antennenfernsehen auf DVB-T2 HD bereits umgestellt. Weitere Regionen folgen bis Mitte 2019. Im Beitrag wird erklärt, wie man seinen Empfang auf DVB-T2 HD umrüstet und einen Sendersuchlauf durchführt. [mehr]

Orientierung für Ihren Gerätekauf | Bild: ARD zum Download Kaufhilfe DVB-T2 HD Orientierung für Ihren Gerätekauf

Wer DVB-T2 HD nutzen will, braucht ein neues Empfangsgerät. Wie auch immer Sie sich entscheiden: Jede Geräteklasse garantiert Ihnen den Empfang der öffentlich-rechtlichen Programme. Tipps zum Gerätekauf. [mehr]


137