Bayern 1 - Experten-Tipps


19

Pfifferlingsuppe Pfifferlingsrahmsuppe mit Weißwein und Balsamico

Weißwein, Balsamico und Zitronensaft dürfen bei diesem leichten Gericht nicht fehlen: BAYERN 1 Sternekoch Alexander Herrmann zeigt uns, wie sich gebratene Pfifferlinge mit einer pikanten Pilzrahmsuppe verbinden lassen.

Stand: 13.09.2017

Pfifferlinge leicht gemacht | Bild: mauritius-images

Zutaten Pfifferlingsuppe:

500 g frische Pfifferlinge
1 Zwiebel
100 ml Weißwein, trocken
500 ml Gemüsebrühe
250 ml Sahne
2 EL alter Aceto Balsamico
4 EL Sojasauce
1-2 EL Speisestärke
2 Zweige Thymian
1 Zitrone
Pflanzenöl
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zucker

Zubereitung Pfifferlingsuppe:

Die Pfifferlinge putzen, gegebenenfalls kurz waschen und gut auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.

BAYERN 1 Sternekoch Alexander Herrmann

Die Pilze in einem Topf mit wenig Öl anschwitzen und mit einer kleinen Prise Salz würzen. Zwiebelwürfel samt einem weiteren Schuss Öl zugeben und kurz mit anschwitzen. Etwa ein Viertel der Pilze aus dem Topf nehmen und als spätere Suppeneinlage beiseite stellen.

Die restlichen Pilze im Topf mit dem Weißwein ablöschen, einkochen lassen, mit der Gemüsebrühe auffüllen, aufkochen, den Thymian zugeben, Topf vom Herd nehmen und das Ganze eine halbe Stunde ziehen lassen.

Anschließend den Pilzsud mit einem Mixstab pürieren und durch ein Sieb in einen Topf passieren, die Sahne zugeben, erneut aufkochen, mit etwas in kaltem Wasser angerührter Stärke binden und mit Sojasauce, Aceto Balsamico, Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

Die gebratenen Pilze auf 2-4 Teller verteilen, mit der heißen Suppe übergießen und servieren.

TIPP: Das Rezept schmeckt auch sehr gut mit verschiedenen Waldpilzen.

Alexander Herrmann wünscht Ihnen einen guten Appetit!


19