BR24 Logo
BR24 Logo
Wissen

Geschlossen wegen Coronavirus: Tiere allein in Hellabrunn | BR24

© Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Ein bisschen traurig sehen sie schon aus: Affen im Tierpark Hellabrunn.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie

Geschlossen wegen Coronavirus: Tiere allein in Hellabrunn

Wegen der Corona-Pandemie ist der Tierpark Hellabrunn in München seit dem 17. März geschlossen. Wie die Tiere jetzt ohne Besucher leben, zeigt unsere Bildergalerie.

Per Mail sharen

Bei passender Witterung kommen an Feiertagen wie Ostern normalerweise rund 15.000 Besucher pro Tag auf das 400.000 Quadratmeter große Gelände des Tierparks Hellabrunn in den Münchner Isarauen. Doch in Zeiten des Coronavirus ist eben vieles nicht mehr normal. Der Tierpark ist seit 17. März aufgrund der Krise geschlossen - noch bis mindestens 19. April. Bitter ist das für die Tierparkbetreiber, die Münchner Tierpark Hellabrunn AG. Den finanziellen Verlust allein bis zum 19. April beziffert sie auf 2 Millionen Euro. "Das ist eine Ausnahmesituation, die wir so noch nicht erlebt haben", sagt dazu Rasem Baban, Direktor des Tierparks.

Tierparkdirektor: Tiere in Hellabrunn sind "wohlauf"

Auch für die Tiere ist die derzeitige Situation außergewöhnlich. Dass keine Besucher kommen, das mache sich auch bei den Tieren bemerkbar, sagt Rasem Baban. "Wenn ich meinen täglichen Rundgang durch den Tierpark mache, sind sie sehr aufmerksam und sehen meist sofort in meine Richtung. Fast so, als ob sie sich denken würden: Ach, da gibt es ja noch jemanden“. Der Tierparkdirektor versichert aber gleichzeitig: "Gesundheitlich geht es uns allen gut. Auch die Tiere sind wohlauf und werden ausnahmslos versorgt".

© Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Seltener Anblick: Menschenleere Wege im Münchner Tierpark Hellabrunn.

© Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Netzgiraffen allein zu Hause.

© Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Sibirischer Tiger: Tiger-Weibchen Ahimsa

© Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Löwe Benny

© Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Löwe Max

© Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Asiatische Elefanten

© Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Erdmännchen und Netzgiraffen. Ob das Erdmännchen wohl Ausschau nach Besuchern hält?

© Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Erdmännchen und Netzgiraffen

© Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Schimpanse Hannerl

© Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Westlicher Flachlandgorilla

© Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Leerer Besucherweg in Hellabrunn

© Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Leerer Haupteingang des Tierparks Hellabrunn

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!