Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Gründungsausschuss für Pflege-Gremium trifft sich | BR24

© picture-alliance/dpa

Schild "Pflegedienst" auf einem Auto

Per Mail sharen
Teilen

    Gründungsausschuss für Pflege-Gremium trifft sich

    Heute tritt der Gründungsausschuss der neuen „Vereinigung der Pflegenden in Bayern“ erstmals zusammen. Eine ganze Reihe von Berufsverbänden aus der Pflege hatte eine Kammer mit Pflichtmitgliedschaft gefordert.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Es hat viel Streit gegeben, seit die Idee aufkam, auch in Bayern eine Pflegekammer einzurichten – nach dem Vorbild anderer Bundesländer. Etliche Berufsverbände wünschen sich eine Kammer mit Pflichtmitgliedschaft. Nur so könnten die Pflegekräfte auf Augenhöhe mit anderen Berufsgruppen wie Ärzten und Apothekern ihre Position im Gesundheitswesen verbessern, heißt es von den Befürwortern einer Kammer.

    Kammer oder Körperschaft - für beides gibt es gute Argumente

    Die bayerische Staatsregierung ist diesem Argument eine Weile gefolgt – dann ist sie allerdings auf die Linie von Kritikern einer Kammer eingeschwenkt. Arbeitgeberorganisationen, Wohlfahrtsverbände und auch die Gewerkschaft Verdi sehen darin unnötige, zusätzliche Bürokratie. Bei Verdi gab es auch die Befürchtung, dass Pflegekräfte nach der Errichtung einer Kammer die Gewerkschaft verlassen, weil sie nicht mehrfach Mitgliedsbeiträge zahlen wollen.

    Kammer-Befürworter boykottieren Gründungsausschuss

    Für die Besetzung des Gründungsausschusses hat das Gesundheits- und Pflegeministerium Vorschläge gesammelt – die kamen allerdings nur von den Gegnern einer Kammer. Denn die Befürworter einer Pflegekammer - wie der Bayerische Landespflegerat – wollen bei dem Alternativ-Gremium nicht mitarbeiten.