| BR24

 
 

Bild

Deutsche Börse Frankfurt
© BR / Philipp Kimmelzwinger
© BR / Philipp Kimmelzwinger

Deutsche Börse Frankfurt

Der DAX nahm heute die für viele Anleger wichtige Hürde von 11.000 Punkten und schloss bei 11.015. Das entsprach einem Aufschlag von genau einem Prozent. Über ein Prozent war es beim M-DAX mit den Nebenwerten. Und beim TecDAX standen am Ende sogar 1,5 Prozent Plus zu Buche. Geholfen hat den Börsen wohl wieder einmal die Hoffnung auf eine baldige Lösung im Zollstreit zwischen den USA und China. Beide Seiten bestätigen, dass es bei den Verhandlungen vorangeht. Und ab Mittwoch wird in Peking wieder miteinander gesprochen.

Post soll Porto weiter erhöhen

Im Fokus heute unter anderem die Deutsche Post. Einem Bericht zufolge will die Bundesregierung dem Konzern mehr Spielraum für Preiserhöhungen beim Porto verschaffen. Die Rede ist nun von 85 bis 90 Cent für den Standardbrief. Das verschaffte der Postaktie heute 2,5 Prozent Plus. Wirecard-Aktien holten nach ihrem erneuten Rutsch am Freitag knapp 7 Prozent auf. Noch zum Euro: der steht aktuell bei einem 1,12 75 Dollar.