Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Börse: Wall Street schließt mit Verlusten | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Wall Street schließt mit Verlusten

Anleger trennten sich vor allem von Technologiewerten in Folge der Ereignisse rund um Huawei und das US-Justizministerium hat angeblich Wettbewerbsbedenken gegen die geplante Mobilfunk-Fusion von T-Mobile US und Sprint.

Per Mail sharen

Die Wettbewerbsbehörde FCC könnte möglicherweise der geplanten Fusion zwischen der Telekom-Tochter T-Mobile US und Sprint zustimmen. Das machte den Anlegern Hoffnung. Die Aktien von Sprint sprangen um rund 19 Prozent nach oben – die von T-Mobile US um fast 4 Prozent. Aber das US-Justizministerium neigt offenbar zur Ablehnung der Fusion. Das will die Nachrichtenagentur Bloomberg von einer mit der Prüfung vertrauten Person erfahren haben. Der Nasdaq-Index schloss 1,5 Prozent im Minus. Der Dow Jones verlor 0,3 Prozent auf 25.680 Punkte. Am deutschen Aktienmarkt büßte der DAX 1,6 Prozent ein. Und der Euro ist 1,11 69 Dollar wert.

Könnte die geplante Mobilfunk-Fusion erneut scheitern?

Die Wettbewerbsbehörde FCC könnte möglicherweise der geplanten Fusion zwischen der Telekom-Tochter T-Mobile US und Sprint zustimmen. Das machte den Anlegern Hoffnung. Die Aktien von Sprint sprangen um rund 19 Prozent nach oben – die von T-Mobile US um fast 4 Prozent. Aber das US-Justizministerium neigt offenbar zur Ablehnung der Fusion. Das will die Nachrichtenagentur Bloomberg von einer mit der Prüfung vertrauten Person erfahren haben. Ein Zusammenschluss der beiden Unternehmen ist in den vergangenen Jahren schon zwei Mal gescheitert. Während Firmen günstigere Tarife für Kunden in Aussicht stellten, befürchteten Verbraucher höhere Preise. Der Nasdaq-Index schloss 1,5 Prozent im Minus. Der Dow Jones verlor 0,3 Prozent auf 25.680 Punkte. Am deutschen Aktienmarkt büßte der DAX 1,6 Prozent ein. Und der Euro ist 1,11 69 Dollar wert.