BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: Verlustreicher Wochenstart | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Verlustreicher Wochenstart

Die Börsen sind nervös und sie bleiben wohl noch lange Zeit nervös. Die Sorge, dass der Handelskonflikt zwischen den USA und China erneut aufbricht, ist einer der Gründe, warum es in Europa deutlich nach unten geht.

Per Mail sharen
Von
  • Rigobert Kaiser

Es war ein miserabler Wochenstart für Europas Börsen. Der DAX schloss 3,6 Prozent tiefer bei 10 467 Punkten. Den Eurostoxx traf es mit minus 3,9 Prozent noch eine Spur härter. Im DAX gab es keinen einzigen Gewinner. Die Misere der internationalen Luftfahrt bereitet dem Münchner Triebwerkshersteller MTU massive Probleme. Der DAX-Neuling, der erst vergangenes Jahr in die erste Liga aufgestiegen war, mutiert vom Börsenliebling zum Schlusslicht. Die Aktie verlor über 9 Prozent auf 112 Euro. Noch Ende Januar wurde sie für fast 300 Euro gehandelt.

Kaufprämie für Autos

Bei den Autobauern machen sich die Autoländer Bayern, Niedersachsen und Baden-Württemberg für Kaufprämien stark. Trotzdem stürzen Daimler, VW und BMW zwischen 4,5 und 6 Prozent ab. In den USA sind im März die Industrieaufträge um über 10 Prozent eingebrochen. Der Dow Jones verliert 188 auf 23 534 Punkte. Der Euro kostet 1, 09 10 Dollar.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!