BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Post denkt über Porto-Erhöhung nach

Das Briefporto könnte zum Januar 2022 erneut steigen. Das machte der Chef der Deutschen Post, Frank Appel auf der virtuellen Hauptversammlung deutlich.

2
Per Mail sharen
Von
  • Gabriel Wirth

Der Konzern werde höhere Portopreise beantragen, so Post-Chef Frank Appel. Über den Spielraum entscheide zwar die Bundesnetzagentur. Allerdings verwies er auf die rückläufigen Briefmengen. Wenn man sinkende Mengen habe, habe man natürlich steigende Kosten pro Sendung. Das scheint zumindest den Anlegern zu gefallen, die Titel der Deutschen Post zogen weiter an. Gestern hatten erneut angehobene Geschäftsprognosen den Kurs nach oben getrieben, auf erstmals mehr als 50 Euro je Titel. Zum Schluss stand der Kurs heute bei 51,5 Euro, das war ein weiteres Plus von 1,2 Prozent.

DAX wieder zurück in alter Spanne

Ansonsten sind die Anleger jetzt wieder vorsichtiger geworden. Nach der gestrigen Erholung bewegt sich der DAX wieder in der Spanne zwischen 15.000 und 15.500, heute konnte er vor Handelsende noch ein bisschen zulegen, er stieg um 0,2 Prozent, während der MDAX 0,7 Prozent leichter schloss. In den USA präsentieren sich die Börsen ohne klaren Trend und der Euro hat angezogen auf 1,20 53 Dollar.