Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Börse: Leichte Erholung beim DAX zu Handelsstart | BR24

© BR / Philipp Kimmelzwinger

Deutsche Börse Frankfurt

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Leichte Erholung beim DAX zu Handelsstart

Der US-Handelskonflikt mit China steht im Fokus an den internationalen Börsen. Die Furcht vor einer Eskalation drückt seit längerem die Aktienkurse weltweit. Der DAX hat diese Woche schon rund 3 Prozent verloren, kann sich jetzt aber etwas erholen.

Per Mail sharen

Nach sechs Tagen der Verluste ist der DAX mit einem Plus in den letzten Handelstag der Woche gestartet. Doch große Sprünge macht er nicht. Rund zehn Minuten nach Börsenbeginn verbucht er 0,2 Prozent mehr auf seinem Konto und steht bei 11.974 Punkten. Gestern war er unter die psychologisch wichtige 12.000er-Marke gefallen. Analysten befürchten, der Kursrutsch könnte womöglich noch weitergehen, weil der Index technisch angeschlagen sei. Der Euro steht zur Stunde bei 1, 16 36 Dollar.

US-Handelskonflikt mit China drückt die Stimmung der Investoren

Die Anleger rund um den Globus befürchten, dass sich die Spirale von Zöllen und Gegenzöllen weiter aufschaukeln und sich der Streit zu einem Handelskrieg ausweiten könnte. Gespannt warten die Börsianer nun aber auch auf den US-Arbeitsmarktbericht für den August am Nachmittag. Von ihm erhoffen sie sich Rückschlüsse auf Zeitpunkt und Tempo der erwarteten Zinserhöhungen in den USA. Zudem interessiert sie, ob der US-Handelskonflikt mit vielen Staaten die Unternehmen womöglich von der Einstellung neuer Mitarbeiter abhält.