BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: Fallende Preise auch in Japan | BR24

© BR

Nicht nur im Euro-Raum fallen die Preise, sondern auch in Japan und dort so stark wie seit zehn Jahren nicht mehr. An den Börsen werden die Anleger etwas vorsichtiger.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Fallende Preise auch in Japan

Nicht nur im Euro-Raum fallen die Preise, sondern auch in Japan und dort so stark wie seit zehn Jahren nicht mehr. An den Börsen werden die Anleger etwas vorsichtiger.

Per Mail sharen
Von
  • Gabriel Wirth

Unter Ausschluss der schwankungsanfälligen Lebensmittelpreise sank die Teuerungsrate im vergangenen Monat um ein Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie japanische Regierungsdaten zeigen. Der Konsum bremse scharf ab, deshalb könnten Einzelhändler ihre Preise nicht erhöhen, hiess es unter anderem bei dem Shinkin Central Bank Research Institute. Die Anleger an der Tokioter Börse sind heute früh vorsichtig, nachdem der Nikkei gestern ein 30-Jahres-Hoch erreicht hatte.

Anleger warten ab

Der Index sinkt heute früh leicht um 0,3 Prozent. Die Investoren wollen womöglich erst einmal wissen, wie sich die Unternehmen entwickeln und warten auf neue Ergebnisse. Auch an der Wall Street kam der Dow Jones gestern Abend nicht vom Fleck. Die Bewertungen seien inzwischen recht hoch, hieß es warnend beim Vermögensverwalter Prime Capital. Und an den Devisenmärkten bleibt der Euro fest bei 1,21 75 Dollar.