BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

Der Nikkei in Tokio schloss nach anfänglichen Gewinnen mit Verlusten. Der DAX wird zum Handelsbeginn im Minus erwartet. Die Anleger warten auf einige Firmenbilanzen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Fallende Kurse in Asien

Der Nikkei in Tokio schloss nach anfänglichen Gewinnen mit Verlusten. Der DAX wird zum Handelsbeginn im Minus erwartet. Die Anleger warten auf einige Firmenbilanzen.

Per Mail sharen
Von
  • Yvonne Unger

Die positive Stimmung unter den Anlegern an der Wall Street in New York kann die Märkte in Asien nicht so richtig beflügeln. Der Nikkei in Tokio hatte den Handelstag zwar mit Gewinnen begonnen. Inzwischen schloss er aber 0,6 Prozent im Minus bei 28.996. An den Börsen in Südkorea und China fallen die Aktienkurse. Die großen Indizes dort verlieren bis zu 1,4 Prozent. Wie ein Ökonom meint, sind chinesische Aktien in letzter Zeit anderen asiatischen Märkten vorausgeeilt – also wohl ein Stück weit überbewertet. Eine Art Korrektur sei daher fällig gewesen, meint er. Der Dow Jones und der Nasdaq-Index gewannen gestern bis zu gut 1 Prozent.

Positive Signale für US-Konjunktur

Die US-Wirtschaftsentwicklung befindet sich nach Worten von Notenbankchef Jerome Powell auf einem guten Weg. Die Erholung schreite schneller voran als allgemein erwartet, sagte Powell laut vorab veröffentlichten Auszügen einer Anhörung, die für heute vor dem Ausschuss für Finanzdienstleistungen des Repräsentantenhauses geplant ist. Die Haushaltsausgaben hätten zugelegt und der Wohnungssektor habe mehr als zu alter Stärke zurückgefunden. Und der Euro ist 1,19 23 Dollar wert.