BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Dow Jones leidet weiter unter Fed-Ankündigungen

Die US-Anleger haben zu keiner einheitlichen Linie gefunden. Der Dow Jones litt noch einmal deutlich unter der Fed-Ankündigung, womöglich früher als bislang erwartet die Null-Zins-Politik zu beenden. An der Nasdaq sah es dagegen deutlich besser aus.

Per Mail sharen
Von
  • Christian Sachsinger

Am Ende stand beim Dow ein Minus von rund einem halben Prozent an den Tafeln. Die größten Gewinner im Dow waren Apple und Microsoft mit rund eineinhalb Prozent Plus. Bezeichnenderweise sind diese beiden Titel gleichzeitig an der Nasdaq notiert. Dort zeigte der Gesamttrend klar nach oben mit rund einem Prozent Plus am Ende.

Deutsche Märkte stabil – Ausnahme: CureVac

An den deutschen Aktienmärkten konnte die Aussicht auf eine möglicherweise bald straffere Geldpolitik der US-Notenbank die Anleger nicht aus der Ruhe bringen. Der DAX legte 0,1 Prozent zu auf 15.728. Das Rekordhoch vom Montag bei gut 15.800 Punkten bleibt damit in Reichweite.

Einen katastrophalen Tag erlebten die Anleger der Biotechfirma Curevac: Der Impfstoffkandidat gegen das Coronavirus ist weit weniger wirksam als erhofft. Der Kurs von CureVac stürzte um über 40 Prozent ab. Und schauen wir noch zum Euro: der steht zu US-Börsenschluss bei Werten um 1,19 Dollar.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!