Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Börse: DAX bricht zu Beginn ein | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: DAX bricht zu Beginn ein

Die deutschen Aktienmärkte sind – wie erwartet – mit heftigen Verlusten in den Handel gestartet. Der DAX knickt in den ersten Minuten über 2 Prozent ein und fällt damit unter 12.000 Punkte – das niedrigste Level seit zwei Monaten.

Per Mail sharen
Teilen

Auch M-DAX und TecDAX geben rund zwei Prozent nach. Hintergrund ist die Ankündigung von US-Präsident Trump, im Handelsstreit mit China im September neue Strafzölle gegen Peking einzuführen. Nun fürchtet man an den Börsen negative Konsequenzen für die gesamte Weltwirtschaft. Im DAX kommen Aktien reihenweise unter die Räder.

Gute Zahlen helfen Allianz-Aktie nicht

Schlusslicht ist die Allianz-Aktie. Die eigentlich gute Quartalsbilanz wird genutzt, um auszusteigen, der Kurs knickt 5 Prozent ein. Fast genauso heftig sind die Abschläge Covestro, Infineon und ThyssenKrupp. Einziger deutlicher Gewinner im DAX ist Vonovia. Hier sind die Anleger mit den Quartalszahlen überaus zufrieden. Der Kurs legt 2 Prozent zu. Und noch zum Euro: der steht bei 1,10 85 Dollar.