BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: Bund steigt bei Rüstungszulieferer ein | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Bund steigt bei Rüstungszulieferer ein

Die Aktienkurse ziehen deutlich an, obwohl die Konjunkturprognose des Münchner ifo-Instituts düster ist. Hensoldt-Aktien fallen, nachdem bekannt wurde, dass sich der Bund an dem Rüstungszulieferer beteiligt.

Per Mail sharen
Von
  • Yvonne Unger

Deutschland steigt beim Rüstungszulieferer Hensoldt ein - mit einer Sperrminorität. Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, einen Anteil von 25,1 Prozent der Firma zu übernehmen. Diesen Anteil kauft der Bund dem US-Finanzinvestor KKR ab, wie die Nachrichtenagentur Reuters von einer mit der Entscheidung vertrauten Person erfahren haben will. KKR hatte dem Bund vor dem Börsengang eine entsprechende, bis zum Jahresende befristete Option eingeräumt.

DAX steigt deutlich

Hensoldt ist erst seit kurzem an der Börse. Das Unternehmen liefert unter anderem Radarsystemen, High-Tech-Kameras und Periskope für das Militär. Die Aktien des Rustungsunternehmens aus Bayern verlieren 2 Prozent. Ein Anteilsschein ist gut 14 Euro wert. Am deutschen Aktienmarkt steigen die Kurse. Der DAX gewinnt 1,6 Prozent auf 13.579 Punkte. Und der Euro ist knapp 1,22 Dollar wert.