BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Autowerte unter Druck

Die Autobranche erlebt ein Horrorjahr. Seit Jahresanfang gingen die Absatzzahlen um rund ein Drittel zurück. Die erhoffte rasche Erholung ist bislang ausgeblieben.

Per Mail sharen
Von
  • Rigobert Kaiser

Der europäische Automarkt bekommt weiterhin die Auswirkungen der Corona-Krise zu spüren. Im August wurden in der EU knapp 770.000 Autos neu zugelassen. Rund 19 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresanfang ging der Absatz um ein Drittel auf 6,1 Millionen Fahrzeuge zurück. Die größten Einbrüche gab es in Spanien und Italien. Die Kunden halten sich wegen der Pandemie beim Autokauf zurück. Wie lange das noch andauern wird, ist derzeit nicht seriös absehbar. Alle europäischen Autoaktien tendieren leichter.

DAX im Minus

Renault, Peugeot und Fiat verbilligen sich um bis zu 1,3 Prozent. VW geben 1,1 Prozent nach, BMW und Daimler je ein halbes Prozent. Nach den jüngsten Anstiegen notiert der DAX 75 Punkte tiefer bei 13 178. Bester DAX-Wert ist Delivery Hero mit plus 2,6 Prozent. Der Essenslieferdienst kauft einen lateinamerikanischen Konkurrenten für rund 230 Millionen Euro und baut damit seine Präsenz in Südamerika aus. Der Euro kostet 1, 18 Dollar.