BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: Anleger setzen auf geregelten Brexit; DAX legt zu | BR24

© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Anleger setzen auf geregelten Brexit; DAX legt zu

Das Brexit-Chaos findet kein Ende. Die Anleger sind aber gelassen. Sie setzen aktuell mehrheitlich darauf, dass es am Schluss einen Austrittsvertrag der Briten mit der EU geben wird.

Per Mail sharen
Von
  • Ralf Schmidberger

Vom Handelskonflikt zwischen den USA und China gibt es erneut hoffnungsvolle Signale. Mitte November könnte nach Ansicht der Beteiligten das vor kurzem in Grundzügen ausgehandelte Teilabkommen unterzeichnet werden. So kletterte der DAX um knapp 1 Prozent auf 12.748 Punkte. In New York hält sich der Dow Jones leicht im Plus. Der Nasdaq kommt 0,8 Prozent voran.

Wirecard will "FT"-Vorwürfe mit Sonderprüfung entkräften

Bei den einzelnen Werten standen die Anteile von Wirecard im Blickpunkt. Der Zahlungsabwickler hat mitgeteilt, die jüngsten Vorwürfe der Bilanzmanipulation von einem externen Gutachter überprüfen lassen zu wollen. Die Wirecard-Aktien schnellten um gut 6 Prozent nach oben.

Berliner Mietendeckel setzt Immobilienfirmen zu

Unter Druck waren die Anteile von Immobilienfirmen. Denn die Regierung Berlin hat sich Medienberichten zufolge auf einen Mietendeckel geeinigt. Neben dem Verbot von Mieterhöhungen für fünf Jahre beinhalte er auch einen Passus, dass Mieten über einer bestimmten Obergrenze gekürzt werden dürfen. Die Aktien von Vonovia büßten 1 Prozent ein, die von Deutsche Wohnen 2,5 Prozent. Der Euro steht bei 1,1150 Dollar.