BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

Börse: Adidas leidet unter Corona-Virus | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Adidas leidet unter Corona-Virus

Der Sportartikelhersteller Adidas hat soeben mitgeteilt, dass er in China eine – wie es heißt – beträchtliche Anzahl der eigenen Geschäfte schließen muss, um lokale Richtlinien der Behörden an den Standorten umzusetzen.

Per Mail sharen
Teilen

Man erlebe derzeit eine negative Auswirkung auf das Geschäft in China. Zum jetzigen Zeitpunkt sei es jedoch noch zu früh, um das Ausmaß dieser Auswirkungen zu beurteilen, heißt es weiter. Die Anleger warten auch lieber erst einmal ab. Die Aktien von Adidas können sich gut behaupten mit einem kleinen Plus von 0,2 Prozent. Insgesamt lässt die Sorge vor dem Corona-Virus an den Börsen weiter nach.

Zuversicht steigt weiter

Der DAX kann auch heute weiter zulegen, er steigt um 1,3 Prozent auf 13.455. Allen voran verteuern sich die Aktien von Infineon um neun Prozent. Die Investoren feiern, dass der Chiphersteller im abgelaufenen Geschäftsquartal einen Gewinn erzielt hat, der über den Erwartungen lag. Der Euro steht bei 1,10 18 Dollar.