BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

B5 Börse: Starke Handelswoche in Asien | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

B5 Börse: Starke Handelswoche in Asien

Die Aussicht auf geldpolitische Unterstützung von Zentralbanken und Staatshilfen haben die Börsen weltweit angetrieben. Öl-Länder beraten angeblich weiter zu einer geringeren Öl-Förderung und der DAX wird im Plus erwartet.

Per Mail sharen

Die Opec-Staaten und ihre Verbündeten – angeführt von Russland -  wollen sich angeblich morgen treffen. Die sogenannte Opec+ wolle über eine Verlängerung der vereinbarten Förder-Kürzungen beraten, berichtete heute der algerische Fernsehsender Ennahar unter Berufung auf einen Insider der Organisation.

Brent-Öl: rund 40 Dollar

Die Nachrichtenagentur Reuters hatte zuvor aus dem Umfeld der Opec+ erfahren, dass vorläufig ein Treffen auf Ministerebene für morgen und übermorgen angesetzt worden sei. Knackpunkt sei Insidern zufolge die Frage, wie mit Ländern umgegangen werden soll, die beschlossene Förder-Kürzungen nicht umgesetzt haben. Diese Länder hätten aber zugesagt, die Einhaltung ihrer Förder-Ziele zu verbessern. Indem weniger Rohöl auf den Markt gebracht wird, soll der Ölpreis möglichst nicht fallen. Momentan steigt der Preis für das Barrel Nordsee-Öl der Sorte Brent auf gut 40 Dollar. Vor 10 Tagen waren es ungefähr 6 Dollar weniger.

DAX im Plus erwartet

Es sieht so aus, als würden die Aktienmärkte in Asien auf die beste Handelswoche innerhalb der vergangenen 9 Jahre zusteuern. Dazu dürften Hilfen von Notenbanken und Staaten beitragen. Der Nikkei in Tokio dreht nach anfänglichen Verlusten ins Plus. Der Shanghai Composite, der wichtigste Aktienindex in China, verliert 0,2 Prozent. Der KOSPI in Südkorea steigt hingegen um 1,3 Prozent. Beim DAX werden zum Handelsbeginn Gewinne erwartet. Die Anleger dürften besonders auf die Daten vom US-Arbeitsmarkt achten. Und der Euro ist 1,13 49 Dollar wert.