Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

B5 Börse: DAX beginnt Handel leicht im Minus | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

B5 Börse: DAX beginnt Handel leicht im Minus

Die Konjunktursorgen rücken in den Fokus, denn Deutschland hat im August deutlich weniger exportiert. Die Hoffnung auf eine Annäherung zwischen den USA und China bei den Gesprächen im Handelsstreit ist aber nicht all zu groß.

Per Mail sharen
Teilen

Wie erwartet, bewegt sich der deutsche Leitindex zum Handelsauftakt nur wenig. Anfangs notierte er 0,1 Prozent im Minus – nun findet er keine klare Richtung – schwankt zwischen Plus und Minus hin und her – momentan bei 12.089 Punkten. Gestern ging er mit plus 1 Prozent aus dem Handel. Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind offenbar nicht sehr überzeugt davon, dass die Handelsgespräche zwischen den USA und China zu soliden Ergebnissen führen.

Deutschland exportiert weniger

Vielmehr schwingen Konjunktursorgen mit, denn wie es vom Statistischen Bundesamt auf Grundlage vorläufiger Ergebnisse heißt, sind Deutschlands Exporte im August im Vergleich zum August 2018 deutlich zurückgegangen. Insgesamt wurden Waren im Wert von 101,2 Milliarden Euro exportiert. Das sind 3,9 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Gegenüber Juli 2019 betrug der Rückgang kalender- und saisonbereinigt 1,8 Prozent. Und der Euro legt etwas zu auf 1,10 13 Dollar.