BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

B5 Börse: Aktienmärkte in Asien uneinheitlich | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR

Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

B5 Börse: Aktienmärkte in Asien uneinheitlich

Sorgen um die Weltwirtschaft treiben die Anleger um. Sie halten sich zurück und warten auf weitere Firmen-Bilanzen und Konjunkturdaten. Von Yvonne Unger

Per Mail sharen

Nach einem positiven Wochenauftakt an den Aktienmärkten in Asien ist die Stimmung nun nicht mehr so gut. Begründet wird das vor allem mit uneinheitlichen Vorgaben von der Wall Street in New York und mit Sorgen der Händler um einen weltweiten Handelskrieg. Daher würden sie vor allem Anteilsscheine von Industriekonzernen verkauft, heißt es. Der Nikkei in Tokio bewegt sich kurz vor Handelsschluss kaum. Die Börsen in China verbuchen kleine Verluste. Der Dow Jones schloss gestern 0,6 Prozent im Minus. Der Nasdaq-Index profitierte von Kursgewinnen von Aktien von Chip-Herstellern und legte um 0,5 Prozent zu. 

RWE-Zahlen im Fokus der Anleger

Die Anleger warten auf weitere Konjunkturmeldungen aus den USA. Dort sollten heute Daten zu den Verbraucherpreisen im Februar veröffentlicht werden. Außerdem stehen jede Menge Firmen-Bilanzen an. Im Fokus dürfte die Jahresbilanz von RWE stehen, nachdem sich eine Neuordnung auf dem Strom- und Energiemarkt abzeichnet. Aber auch die Zahlen von VW, Bilfinger, Wacker Chemie, Bosch Siemens Hausgeräte, Morphosys und die der Hannover Rück dürften die Investoren im Blick haben. Der Ölpreis notiert minimal im Minus. Das Barrel Brent-Öl kostet rund 64,90 Dollar. Und am Devisenmarkt ist der Euro 1,23 27 Dollar wert. 

B5 Börse im Abo: Mein BR24. Sie wollen immer sofort Bescheid wissen, wohin sich die Kurse bewegen? Dann B5 Börse abonnieren, in Mein BR24. Einfach auf Schlagwort B5 Börse tippen und zur Liste Mein BR24 dazufügen.