Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Dallas ehrt Basketballer Dirk Nowitzki mit eigener Straße | BR24

© dpa-Bildfunk/Lm Otero

Dirk Nowitzki enthüllt sein Straßenschild in Dallas.

Per Mail sharen
Teilen

    Dallas ehrt Basketballer Dirk Nowitzki mit eigener Straße

    Große Ehre für Basketball-Star Dirk Nowitzki: Ein halbes Jahr nach Karriereende hat die Stadt Dallas eine Straße nach ihm benannt. Den "Nowitzki Way" hatte der Stadtrat einstimmig beschlossen. In seiner Heimat Würzburg ist das vorerst nicht möglich.

    Per Mail sharen
    Teilen

    "Im ersten Jahr hätte die Stadt noch nicht einmal eine Müllhalde nach mir benannt", scherzt Dirk Nowitzki. 21 Jahre lang hat er das Trikot der Dallas Mavericks getragen. Im April verkündete er schließlich seinen Abschied. Nun durfte der ehemalige Basketball-Profi in Dallas ein Straßenschild mit seinem Namen enthüllen: den sogenannten "Nowitzki Way".

    Nowitzki bedankt sich bei Fans

    "Das ist natürlich ein unglaublich besonderer Tag für mich, ich fühle mich wirklich geehrt", sagte Nowitzki am Rande der feierlichen Zeremonie. Der 41-Jährige bedankte sich sichtlich gerührt bei den Fans und den Verantwortlichen der Mavericks sowie der Stadt: "Ich kannte niemanden, als ich hier vor zwei Jahrzehnten angekommen bin. Ich habe hier soviel Unterstützung erfahren, von den Mavs, aber auch von den Fans, gerade als es nicht lief."

    Nowitzki Way: "Inspiration für jeden"

    Als er in Dallas angekommen sei, habe er noch nicht einmal gewusst, wie man Rechnungen bezahlt oder einen Scheck ausstellt. "Und jetzt seht mich an, ich bin jetzt ein Geschäftsmann", scherzte der gebürtige Würzburger. Die Laudatio auf "Mr. Dallas" hielten unter anderem Mavericks-Besitzer Mark Cuban und Trainer Rick Carlisle. "Dies ist heute die Gelegenheit zu zeigen, dass Dallas dich auch liebt, Dirk", sagte Bürgermeister Eric Johnson. "Der Nowitzki Way wird eine Inspiration für jeden sein, nicht nur für Sportler. Dirk ist, einfach ausgedrückt, der größte Maverick aller Zeiten", so Johnson.

    Stadtrat in Dallas will Nowitzki-Straße

    Der Stadtrat in Dallas hatte Ende September einstimmig beschlossen, dass die Olive Street nahe des American Airlines Centers zu Ehren des im April zurückgetretenen Nowitzki umbenannt wird. Drei Stadtratsmitglieder stellten direkt nach Nowitzkis Karriereende den Antrag zur Umbenennung der Straße. Der Beschluss war letztlich Formsache.

    Keine Nowitzki-Straße in Würzburg

    Dass es auch in Nowitzkis Heimat Würzburg zeitnah eine Nowitzki Straße geben könnte, bleibt hingegen unwahrscheinlich. Einen entsprechenden Antrag der FDP hatte der Hauptausschuss des Würzburger Stadtrats im Mai abgelehnt. Würzburg will sich seiner Linie treu bleiben: Straßen oder Plätze sollen frühestens drei Jahre nach dem Ableben einer verdienten Person nach dieser benannt werden.

    In der nordamerikanischen Profiliga NBA hat Nowitzki ausschließlich für Dallas gespielt. "Dirkules" wurde als bislang einziger Deutscher NBA-Champion und erhielt zudem die Auszeichnung für den wertvollsten Spieler (MVP) der Finalserie 2010/11.