Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten
Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 19.10.2019 18:00 Uhr

Britische Abgeordnete haben Entscheidung über Brexit-Deal verschoben

London: Die britischen Abgeordneten haben eine Entscheidung über den Brexit-Deal verschoben. Am Nachmittag votierten sie bei einer Sondersitzung für einen entsprechenden Änderungsantrag und brachten Premierminister Johnson damit eine Niederlage bei. Johnson wollte ein Ja der Parlamentarier für das Abkommen erreichen, das in dieser Woche mit der EU geschmiedet worden war. Stattdessen votierten die Abgeordneten aber mit 322 zu 306 Stimmen dafür, ihre Entscheidung für den Brexit solange aufzuschieben, bis der gesamte Gesetzgebungsprozess abgeschlossen ist. Das Votum soll sicherstellen, dass Großbritannien Ende Oktober nicht ohne Abkommen aus der EU ausscheidet. Die EU-Kommission forderte den Premier nach der Niederlage auf, schnell zu erläutern, wie er mit den Vorbereitungen für den Brexit fortfahren will. EU-Sprecherin Andreeva, erklärte, die britische Regierung müsse die EU so schnell wie möglich über die nächsten Schritte informieren.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 19.10.2019 18:00 Uhr

Per Mail sharen
Teilen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern