BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 24.11.2019 07:00 Uhr

Bis zu 200.000 männliche Kälber werden in Deutschland jährlich getötet

Berlin: In Deutschland werden nach Recherchen der Welt am Sonntag jedes Jahr bis zu 200.000 männliche Kälber getötet. Demnach liegt das vor allem daran, dass die Betriebe meist draufzahlen. Berichten zufolge liegt der Preis für ein zwei Wochen altes Kalb bei knapp 8 Euro 50. In manchen Regionen sogar deutlich darunter. Grünen-Fraktionschef Hofreiter sagt, die Bauern sähen sich gezwungen, mitzumachen wegen der niedrigen Weltmarktpreise. Damit müssten sie mithalten, damit ihre Betriebe überleben. Er fordert deshalb unter anderem, die Flächenprämien durch Qualitätsprämien zu ersetzen.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 24.11.2019 07:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern