BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Schwabacher Innenstadt wird zum Museum | BR24

© BR

"Im Zeichen des Goldes" lautet heuer das Motto der Kunstbiennale "Ortung" in Schwabach. Öffentliche Plätze und frühere Ladengeschäfte verwandeln sich in einen Kunstparcours auf Zeit.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Schwabacher Innenstadt wird zum Museum

Die Schwabacher Innenstadt hat sich in ein großes Museum verwandelt. Bis zum 18. August 2019 findet zum elften Mal die Kunstbiennale "ortung" in Schwabach statt.

Per Mail sharen

Auf Plätzen, Grünflächen, in Kirchen, städtischen Gebäuden und ehemaligen Ladengeschäften sind zeitgenössische Kunstwerke und Installationen zu sehen.

Goldenes Schwabach

Die extra für die Kunstbiennale geschaffenen Werke stehen auch dieses Mal "im Zeichen des Goldes" - so das Motto der "ortung". Die Schwabacher Tradition des Blattgoldschlagens soll so in Erinnerung bleiben. Die Künstlerinnen und Künstler können entweder Gold als Werkstoff für ihr Kunstwerk wählen oder im übertragenen Sinne eine Beziehung zu Gold schaffen.

"Ist Schweigen Gold?"

In der Schwabacher Synagogengasse stehen beispielsweise steinerne Buchstaben aus Marmor, die die Frage aufwerfen: "Ist Schweigen Gold?" - ein Kunstwerk des Friedberger Bildhauers Tobias Freude. Die Besucher der Kunsttage gehen durch einen Parcours und lernen so nicht nur die einzelnen Kunstwerke sondern auch die Stadt Schwabach kennen.

Kunstpreis für Birgit Nadrau

Anlässlich der Kunstbiennale verleiht die Stadt Schwabach einen Kunstpreis, der mit 5.000 Euro dotiert ist. Er wurde bereits bei der Vernissage am Samstag verliehen und ging in diesem Jahr an die Leipziger Künstlerin Birgit Nadrau für die Installation mit dem Titel "Invasion". Am Ende der "ortung" wird der Publikumspreis verliehen, der mit 2.500 Euro dotiert ist.

© Stadt Schwabach

Die Schwabacher Innenstadt hat sich in ein großes Museum verwandelt. Bis zum 18. August 2019 findet zum elften Mal die Kunstbiennale "ortung" in Schwabach statt.