BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Witwe von Liu Xiaobo hat China verlassen | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR

Liu Xia darf ausreisen

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Witwe von Liu Xiaobo hat China verlassen

Die Witwe des chinesischen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo darf nach Europa ausreisen. Die Dichterin Liu Xia stand acht Jahre lang ohne Anklage unter Hausarrest. Sie soll China bereits verlassen haben.

Per Mail sharen

Wie mehrere Nachrichtenagenturen berichten, haben ihr Bruder und Freunde der Familie die Ausreise bestätigt. Demnach ist Liu Xia an Bord einer Maschine der finnischen Fluggesellschaft Finnair nach Helsinki ausgereist. Wie es heißt, will sie nach Deutschland weiterreisen und sich dort medizinisch behandeln lassen. Die 57-Jährige leidet unter schweren Depressionen.

Merkel hat sich für Freilassung stark gemacht

In der Vergangenheit hatten Menschenrechtsexperten der Vereinten Nationen Sorgen wegen der Gesundheit Liu Xias geäußert. Sie hatten von China gefordert, die Witwe des Friedensnobelpriesträgers frei zu lassen. Liu Xiabo selbst starb im vergangenen Jahr in Haft an Krebs. Die Freilassung seiner Witwe erfolgte nur kurz nach dem Besuch des chinesischen Ministerpräsident Li Keqiang in Berlin bei Bundeskanzlerin Angela Merkel. Merkel hatte sich wiederholt für die Freilassung von Liu Xia eingesetzt.