BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bis 2025 fehlen 329.000 Betreuungskräfte für Kinder | BR24

© dpa/pa/Ulrich Baumgarten

Kindergarten in Bonn

Per Mail sharen

    Bis 2025 fehlen 329.000 Betreuungskräfte für Kinder

    Der Personalmangel bei der Kinderbetreuung wird immer größer. Bis 2025 werden bis zu 329.000 zusätzliche pädagogische Fachkräfte gebraucht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Forschungsverbundes Deutsches Jugendinstitut und TU Dortmund.

    Per Mail sharen

    Berücksichtigt wurden der Geburtenanstieg, die Zuwanderung, die nicht erfüllten Elternwünsche, der Personalersatz für dauerhaft ausscheidende Beschäftigte sowie ein verbesserter Personalschlüssel.

    "Damit würde die Zahl der aktuell 614.000 pädagogischen Fachkräfte bis 2025 innerhalb von nur einem Jahrzehnt um mehr als 50 Prozent steigen.“ Prof. Thomas Rauschenbach, Direktor des Deutschen Jugendinstituts

    Fast zwei Drittel aller Eltern von Grundschulkindern wünschten sich für ihre Kinder eine Betreuung in Horten oder Ganztagsschulen. Wenn die Politik dem Bedarf der Eltern Rechnung tragen wolle, müsse sie auch für diese Altersgruppe einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz einführen. Die Gesamtkosten für ein so umfassendes Ausbauprojekt bewegten sich jedoch im zweistelligen Milliardenbereich, betonte Rauschenbach. Bis zum Jahr 2025 dürfte sich die Zahl der Kinder im Krippen-, Kindergarten- und Grundschulalter von derzeit 7.654.000 um bis zu 415.000 Kinder erhöhen.