Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Vandalismus in Straubing: Drei junge Tatverdächtige ermittelt | BR24

© Polizeiinspektion Straubing

Vandalismus in Straubing am Parkplatz Am Hagen

Per Mail sharen

    Vandalismus in Straubing: Drei junge Tatverdächtige ermittelt

    In der Nacht auf Donnerstag hatten Unbekannte eine Schneise der Zerstörung in Straubing hinterlassen. Mindestens 50 Autos wurden auf dem Großparkplatz Am Hagen beschädigt. Jetzt konnte die Polizei Straubing drei junge Tatverdächtige ermitteln.

    Per Mail sharen

    In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte auf dem Straubinger Hagen bei mehr als 50 geparkten Autos die Scheiben zertrümmert, Spiegel abgerissen und Scheibenwischer abgebrochen. Noch am gleichen Tag konnten die Täter ermittelt werden, wie die Straubinger Polizei heute mitteilt.

    Verdächtige zwischen 17 und 18 Jahre

    Es waren zwei junge Burschen und eine junge Frau, alle im Alter zwischen 17 und 18 Jahren. Sie waren nach einem Gaststättenbesuch zu ihrer Vandalentour aufgebrochen, wie die Polizei berichtet.

    Zuerst warfen sie zwei Roller um, im Anschluss stahl das Trio ein Quad, das sie zu einem der Tatverdächtigen nach Hause schoben. Nachdem ihr ursprünglicher Plan, mit dem Quad eine Spritztour ins Gelände zu machen nicht funktionierte, begaben sie sich zum Großparkplatz Am Hagen und beschädigten dutzende Fahrzeuge.

    Der Gesamtschaden an den Autos beläuft sich auf rund 50.000 Euro. Gestohlen wurde nach bisherigem Kenntnisstand nichts, so die Polizei. Allerdings wurden abgerissene Scheibenwischer und ein in einem Fahrzeug aufgefundenes Radkreuz als Tatwerkzeug benutzt.