BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa/pa
Bildrechte: dpa/pa

Polizeiauto mit Blaulicht

Per Mail sharen

    Schlägerei am Münchner Ostbahnhof

    In der Nacht sind zwei Männer am Münchner Ostbahnhof in Streit geraten. Der eine, ein 24-jähriger Iraner, soll einer Rosenheimerin an den Po gegriffen haben. Ihr Begleiter ging dann auf den Iraner los und schlug ihn nieder.

    Per Mail sharen

    Zuerst kam es zu einer heftigen verbalen Auseinandersetzung, die aber von Mitarbeitern der Deutschen Bahn Sicherheit geschlichtet werden konnte. Wenige Augenblicke später begann der Streit jedoch erneut und der Begleiter der jungen Frau, ein 22-jähriger Spanier, ging auf den Iraner los, schlug ihn mit Fäusten und dem Knie gegen den Kopf. Anschließend flüchtete die 24-Jährige mit ihrem spanischen Cousin.

    Iraner schwer verletzt

    Der Angegriffene wurde von den hinzukommenden Sicherheitskräften bis zum Eintreffen alarmierter Bundespolizei und Rettungskräften festgehalten. Er sackte dabei mehrfach zusammen, war kaum ansprechbar und begann zu krampfen. Er wurde in eine Münchner Klinik eingeliefert. Über die Verletzungen oder den Gesundheitszustand des Iraners liegen noch keine aktuellen Erkenntnisse vor.

    Festnahme und Haftvorführung

    Der Spanier, der zu Besuch in Bayern ist, stellte sich wenig später in Begleitung seiner Cousine. Er wurde wenig später vorläufig festgenommen. Sobald gesicherte Informationen über den Gesundheitszustand des 24-jährigen aus der Klink vorliegen, wird der Staatsanwaltschaft über das weitere Vorgehen entscheiden müssen.