BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Requiem für Altabt Odilo Lechner in Münchner Frauenkirche | BR24

Per Mail sharen

    Requiem für Altabt Odilo Lechner in Münchner Frauenkirche

    Vergangenen Freitag verstarb in München der beliebte Altabt der Benediktiner, Odilo Lechner. Heute verabschiedeten sich hunderte Gläubige von ihm in der Münchner Frauenkirche. Kardinal Reinhard Marx feierte den Trauergottesdienst.

    Per Mail sharen

    Für den Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, war Odilo Lechner eine prägende Gestalt: für München aber auch für die Kirche.

    "Ein liebenswürdiger Mensch, ein weiser Mensch, ein menschenfreundlicher Mensch, der ein Zeuge war in dieser Stadt für die frohe Botschaft. Für dieses Lebenszeugnis von Abt Odilo dürfen wir hier in München besonders dankbar sein." Kardinal Reinhard Marx

    Statt Leichenschmaus Festmahl im Obdachlosenhaus

    Dankbar sind auch zahlreiche Münchner, die Odilo Lechner gefirmt, getraut oder persönlich gekannt hat. Bis gestern haben sie von ihm Abschied nehmen können. Sein schlichter heller Sarg war zwei Tage lang in der Benediktiner Basilika St. Bonifaz aufgebahrt. Das Lebens-Motto des Benediktiners "Mit weitem Herzen" gilt auch für die heutige Trauerfeier: Denn statt eines Leichenschmauses gibt es nach dem Requiem ein Festmahl für die Besucher im Obdachlosenhaus des Klosters.

    Odilo Lechner war am vergangenen Freitag im Alter von 86 Jahren verstorben. Der gebürtige Münchner wurde 1964 zum Abt von St. Bonifaz und Kloster Andechs gewählt.

    Frauenkirche bis auf letzten Platz gefüllt

    Zum Requiem in der Münchner Frauenkirche waren mehrere hundert Trauergäste gekommen, darunter Politiker und Prominente. Viele Menschen mussten stehen, da nicht genügend Platz in den Bänken war. Die Beisetzung von Odilo Lechner findet später zu einem nicht öffentlich bekannten Termin im engsten Kreis seiner Mitbrüder statt.