Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Antisemitische Straftaten: Bayern liegt bundesweit auf Platz 2 | BR24

© dpa-Bildfunk

ARCHIV: Ein Mann mit einer Kippa

Per Mail sharen
Teilen

    Antisemitische Straftaten: Bayern liegt bundesweit auf Platz 2

    Behörden erfassen immer mehr strafbare Vorfälle mit antisemitischem Hintergrund. Wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervorgeht, liegt Bayern im bundesdeutschen Vergleich bei der Zahl solcher Straftaten auf Platz 2.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Nur in Berlin ist die Zahl der antisemitischen Straftaten höher. Die Behörden registrierten im laufenden Jahr in Berlin bislang 80 Straftaten, in Bayern sind es 43. Auf Platz 3 liegt Niedersachsen mit 41 Straftaten. Allerdings: In Bayern leben knapp 13 Millionen Menschen, in Berlin lediglich 3,6 Millionen.

    Zahl der antisemitischen Straftaten nimmt insgesamt zu

    Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist die Zahl der Straftaten mit antisemitischem Hintergrund im ersten Halbjahr deutschlandweit gestiegen – von 362 auf 401. Hierbei handelt es sich um vorläufige Zahlen, da immer noch Straftaten nachgemeldet werden können. Am meisten gestiegen ist die Zahl bei der Tätergruppe „rechts motiviert“ (334 auf 349). Aber auch in den übrigen Tätergruppen, „links motiviert“, „mit ausländischer Ideologie“ und „religiöse Ideologie“, haben antisemitischen Übergriffe insgesamt zugenommen.