BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© B5 aktuell
Bildrechte: BR/Julia Müller

B5 aktuell wird 30 Jahre alt: Susanna Gruber und Manfred Wöll blicken zum Jubiläum zurück auf wichtige Ereignisse aus Bayern und dem Sport. Außerdem: große Breaking-News-Ereignisse, die Wahlberichterstattung und der Sendestart am 6. Mai 1991.

3
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

30 Jahre B5 aktuell: News und Infos rund um die Uhr

Keine Musik, nur Nachrichten: Kann das im Radio funktionieren? Und ob! B5 aktuell wird heute 30 Jahre alt. Der BR-Infosender schaut zum Jubiläum auf besondere Momente zurück, gibt Einblicke hinter die Kulissen und sieht spannenden Zeiten entgegen.

3
Per Mail sharen
Von
  • Martin Plank

Nachrichten, Informationen und Einordnung rund um die Uhr - all das gibt es auf B5 aktuell. Als erstes deutschsprachiges Informationsradio ging die Welle am 6. Mai 1991 auf Sendung. Seitdem berichtet B5 an 365 Tagen im Jahr live aus dem Münchner Funkhaus nahe dem Hauptbahnhof. Immer mit dem Ziel, zu informieren und nicht zu missionieren.

Auch wenn immer wieder Aussagen kommen wie: "Da gibt es ja gar keine Musik, sondern immer nur Nachrichten" – dieses Konzept kommt offensichtlich gut an. Immerhin informieren sich hier jeden Tag etwa 670.000 Menschen über Ereignisse aus Bayern, Deutschland und der Welt; aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport.

Ein großes Team von Redakteurinnen und Redakteuren erarbeitet täglich das Programm – und zwar in enger Zusammenarbeit mit den Fachredaktionen des BR. Und weil neben Schnelligkeit und größtmöglicher Objektivität dem Team von B5 aktuell auch Transparenz wichtig ist, wollen wir hier Einblicke in die tägliche Arbeit liefern. Und zwar, wie es sich für richtige Radiomacher gehört, mittels insgesamt fünf Hörfunkbeiträgen unter dem Titel "Über die Schulter geschaut". Beginnend mit der "B5-Zentrale":

Über die Schulter geschaut - der B5-Hotroom:

© BR/Benny Riemer
Bildrechte: BR/Lisa Hinder

Der wichtigste Raum, quasi die B5-Zentrale, ist der sogenannte "Hotroom". Da arbeiten diejenigen, die täglich das Programm machen - im Schichtbetrieb. Benny Riemer nimmt Sie mit zu einer Führung an einem Morgen.

Eng arbeiten die Radiomacher von B5 aktuell auch mit den Redakteurinnen und Redakteuren zusammen, die für BR24 in App und Web zuständig sind. Die Seite mit den aktuellen Nachrichten wird vom Redaktionsteam bei B5 erstellt, Themen werden gemeinsam geplant und umgesetzt. Beispiele: Das B5 Thema des Tages wird für BR24 online aufgearbeitet (und ist auch als Podcast abrufbar), den Faktenfuchs gibt es nicht nur zum Lesen, sondern freitags auf B5 aktuell auch zu hören. Wie er entsteht und was der Redaktion wichtig ist, hören Sie hier:

Über die Schulter geschaut - die Faktenfüchsin:

© BR/Johanna Kempter
Bildrechte: BR/Johanna Schlüter

Behauptungen nachgehen, Falschmeldungen entlarven, Fakten bieten und diese einordnen: Das macht das #Faktenfuchs-Team. Johanna Kempter hat mit Faktencheckerin Jana Heigl gesprochen.

Krisen und Katastrophen – aber auch Erfolge und Erfreuliches

30 Jahre B5 aktuell: Das bedeutet auch drei Jahrzehnte voller wichtiger Ereignisse und Entscheidungen, über die die Hörerinnen und Hörer zuverlässig und schnell informiert wurden. Auf solche Ereignisse blicken wir in den #B5-Zeitreisen zum Jubiläum zurück. Besondere Momente und herausragende Ereignisse, die den meisten noch in Erinnerung sein dürften. Alle Folgen finden Sie hier. Nicht zu vergessen natürlich: die Bayern-Berichterstattung, die in den vergangenen Jahren für B5 aktuell immer wichtiger geworden ist. Wie zum Beispiel die Regionalkorrespondenten und -korrespondentinnen arbeiten, erfahren Sie hier:

Über die Schulter geschaut - der Regionalkorrespondent:

© BR/Johanna Kempter
Bildrechte: BR/Johanna Schlüter

30 Jahre B5 aktuell. Im Einsatz sind auch mehr als 50 Regionalkorrespondentinnen und -korrespondenten. Am Bodensee, im BR-Studio Lindau, ist Steffen Armbruster als trimedialer Korrespondent im Einsatz. Bei ihm war Johanna Kempter

Das Programm unter einer Marke

In Zukunft wird beim BR die Information unter der Nachrichtenmarke BR24 gebündelt. Das heißt konkret, dass auch B5 aktuell seinen Namen ändert: Ab 1. Juli heißt der Infosender dann BR24. Für das Programm - und damit den Hörer - ändert sich dadurch nichts. Jede und jeder kann das Informationsprogramm weiter hören wie bisher. Ob über DAB+, Satellit oder Internet-Livestream: Die Frequenzen bleiben gleich, die Ausspielwege auch. Für die Stimmen am Mikrofon gilt das genauso. Und auch für unsere Berichte aus aller Welt und aus Berlin, wo unter anderem Hauptstadtkorrespondent Björn Dake arbeitet. Seinen beruflichen Alltag schildert er hier:

Über die Schulter geschaut - der Hauptstadtkorrespondent:

© BR/Björn Dake
Bildrechte: BR/Lisa Hinder/Max Hofstetter

30 Jahre B5 aktuell: ein Blick nach Berlin ins BR-Hauptstadtstudio. Der Hörfunk unter einem Dach mit dem Fernsehen - und die Reporter arbeiten auch für die BR24-Online-Seite. Trimedial also - wie unser Korrespondent Björn Dake.

Live-Reportagen, Fußball-Bundesliga, Dopingberichterstattung: Der Sport ist fester Bestandteil des B5-Programms, kommt immer kurz vor der vollen Stunde. Anlässlich des Jubiläums gibt BR-Sportreporter Edgar Endres Einblicke in seine Arbeit - und wie er es schafft, auf die Sekunde genau mit seinen Einsätzen zu beginnen und zu enden. Zu hören hier:

Über die Schulter geschaut - der Sportreporter:

© BR/Benny Riemer
Bildrechte: BR/Markus Konvalin

30 Jahre B5 aktuell - ein Blick in die Sportredaktion des BR - auf ein "Reporter-Urgestein": Edgar Endres. Benny Riemer hat mit ihm gesprochen, über ganz besondere Erlebnisse und den Reporter-Alltag in einem Fußball-Stadion.

Der Sport wird - wie alle anderen Elemente auch - im neuen BR24-Sendeschema so bleiben wie bisher. Und es gilt: Unter der gemeinsamen Marke BR24 werden die Menschen in Bayern auch künftig rund um die Uhr aktuell und zuverlässig über die wichtigen Ereignisse und Entwicklungen im Freistaat und in der Welt informiert – im Radio, im Fernsehen, in der App und im Web.

© BR
Bildrechte: BR

Nachrichten im 15-Minuten-Takt - das ist das Erfolgsmodell von B5 aktuell. Heute feiert das Informationsradio des Bayerischen Rundfunks seinen 30. Geburtstag.

© BR
Bildrechte: BR

Der Bayerische Rundfunk fasst sein Nachrichtenangebot in Radio, TV und im Internet zusammen unter dem Markennamen BR24. Es ändert sich jedoch nur der Name: Die Inhalte von B5 aktuell und Rundschau bleiben.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

24 gute Gründe, BR24 zu hören. Sie wollen alle hören? Hier