Franken - Zeitgeschichte


7

Leutershausen Weißkopf-Museum rechnet mit Besucheransturm

Nachdem nun sicher ist, dass Gustav Weißkopf den ersten Motorflug der Welt absolviert hat, rechnet das nach ihm benannte Museum in Leutershausen (Lkr. Ansbach) mit einem Besucheransturm.

Stand: 11.03.2013

Gustav-Weißkopf-Hinweisschild am Ortseingang Leutershausen | Bild: BR-Studio Franken/Matthias Rüd

Die neuen Erkenntnisse sind eine Sensation, sagte Hans-Günter Adelhard, der Vorsitzende der Flughistorischen Forschungsgemeinschaft Gustav Weißkopf. Der Flugzeugexperte John Brown hatte bei neuerlichen Forschungen herausgefunden, dass Gustav Weißkopf den ersten Motorflug der Welt absolviert hat.

"Es macht uns stolz, dass sich bestätigt hat, was wir schon immer gewusst haben."

Hans-Günter Adelhard, erster Vorsitzende der Flughistorischen Forschungsgemeinschaft Gustav Weißkopf

Mit Browns neuen Erkenntnissen sei die "Beweislage nun erdrückend". Die Geschichte der Luftfahrt müsse neu geschrieben werden. Das Weißkopf-Museum in Leutershausen rechnet mit einem Ansturm interessierter Besucher. Insbesondere werde wohl der Nachbau von Weißkopfs Flugmaschine im Fokus stehen.

Museum wird Ausstellung aktualisieren

Nachdem am Jahresanfang auch der Freistaat dem Museum finanzielle Unterstützung zugesichert habe, solle es in den kommenden Monaten saniert und auf den neuesten Stand gebracht werden, sagte Adelhard. "Es gibt viele neue Erkenntnisse, die wir jetzt in unsere Ausstellung einarbeiten müssen." Seine Forschungsgemeinschaft untersucht seit 1973 die Geschichte von Gustav Weißkopf (1874-1927), der seine Kindheit und Schulzeit in Leutershausen verbracht hatte.

"Vorher hatten wir drei Zeitungsausschnitte über Weißkopfs Erstflug, jetzt haben wir mehr als 300."

Hans-Günter Adelhard, erster Vorsitzende der Flughistorischen Forschungsgemeinschaft Gustav Weißkopf


7

Kommentare

Inhalt kommentieren

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Max Erhard Neuerer, Mittwoch, 10.Juli 2013, 12:16 Uhr

2. 1. Motorflug Georg Weiskopf

Sehr geehrte Damen und Herren,
leider vermisse ich, bei verschiedenen Publikationen den Namen eines Herren, der in Nürnberg [...] Jahre lang ein privates Luftfahrtarchiv betrieb.
Zum 70. jährigen Jubiläum 1979 des Archivs waren meine Gattin und ich als Ehrengäste geladen. Auf dem Presseempfang zum Jubiläum lernten wir unter anderer Herrn General Ingenieur a. d. Wolfram Eisenloher und Herrn Direktor Dr. Stahl vom Bundesarchiv kennen.
Beim Abtransport des Archivs an das Bundesarchiv in Freiburg habe ich, nach seinen Ableben tatkräftig mitgeholfen.
Im Rahmen seiner Archivs Arbeiten setzte er sich vor allen für die Anerkennung als Erstflug eines Motorgetriebenen Flugzeugs von Herrn Weiskopf ein.
Der Namen ist John Fritz Jacobsen.
Es ist sehr schade, dass er die Früchte seiner Arbeit nicht erleben durfte.
Mit freundlichen Grüße
Max Erhard Neuerer

Norman Bernschneider , Montag, 11.März 2013, 17:54 Uhr

1. Erstflug Gustav Weißkopf

Ich freue mich, daß der Historiker John Brown meine Vermutungen bestätigt hat. Ich forsche seit 2004 über Otto Lilienthal und kam an Weißkopf nicht vorbei. Vor allem die Bücher von Stella Randolph zeigen, daß Weißkopf kein Spinner war. Er hatte es "drauf".
Motoren in Curtiss-Flugapparate beweisen es. Aber.....die Foto-Rekonstruktion ist noch nicht 100 prozentik. Es fehlt noch was. Auch über Lilienthal ist noch nicht alles klar. Ich mache weiter.