Franken - Zeitgeschichte


12

Es ist offiziell "Weißkopf war früher"

Wenn es um Fakten der Fluggeschichte geht, genießt das Kompendium "Jane’s All the World’s Aircraft" höchstes Ansehen. In der neuen Ausgabe erkennt Jane's den Flug von Weißkopf an. Die Fluggeschichte muss neu geschrieben werden.

Stand: 08.03.2013 | Archiv

Lithographie des Flugzeugs No. 21 | Bild: Bridgeport Herald

Auf über 100 Jahre Fluggeschichte können die Redakteure von "Jane’s All the World’s Aircraft" zurückblicken. 100 Jahre, in denen sie Fakten und Daten über Flugzeuge aus aller Welt zusammengetragen haben, um sie in ihrer jährlichen Ausgabe zu veröffentlichen.

Wrights waren nur zwei von vielen

Im Vorwort der neuen Ausgabe setzt sich Paul Jackson, der aktuelle Redakteur von Jane's, mit den Forschungen von John Brown auseinander. Jackson zählt die Fakten auf, recherchiert aus alten Zeitungsartikeln, setzt sie in den historischen Kontext und erklärt, wie es dazu kam, dass Weißkopf kaum mehr als eine Fußnote in der Geschichte ist. Er weist auch daraufhin, dass schon die allererste Ausgabe des Magazins die Wrights nicht als erste Motorflieger darstellt. Sondern lediglich als das, was sie waren: Zwei von vielen Pionieren der Luftfahrt, die die Entwicklung der Aeronautik vorangetrieben haben.

"The Wrights were right; but Whitehead was ahead."

Jane’s All the World’s Aircraft vom 8. März 2013

Mit der Anerkennung durch Jane's erhält Gustav Weißkopf für sein Schaffen nun das, was ihm seit dem 14. August 1901 zusteht: Ein eigenes Kapitel in den Annalen der Fluggeschichte.


12