Franken - Zeitgeschichte


13

140. Geburtstag des Flugpioniers Sonderbriefmarke für Gustav Weißkopf

Zu Ehren des Flugpioniers Gustav Weißkopfs gibt die Flughistorische Forschungsgemeinschaft in Leutershausen eine Sonderbriefmarke heraus. Der Geburtstag des Erfinders jährt sich am 1. Januar zum 140. Mal.

Stand: 01.01.2014

Briefmarke für Gustav Weißkopf | Bild: BR-Studio Franken / Frank Soldner

Die Briefmarke mit einem Porträt von Weißkopf und einer Konstruktionszeichnung seines Flugapparates wird am 1. Januar im Kulturhaus in Leutershausen offiziell vorgestellt. Das teilte der Vorsitzende der Forschungsgemeinschaft, Hans Günther Adelhard, dem Bayerischen Rundfunk mit.

Erlös für die Forschungsgemeinschaft

Weißkopf-Museum in Leutershausen

Die 60 Cent-Marke kann in dann für 1,40 Euro gekauft werden. Sie ist im Rathaus der Stadt und im Deutschen Flugpioniermuseum Leutershausen erhältlich. Der Erlös durch den Verkauf der Marke soll zum einen die Kosten für das Projekt decken und zum anderen für die Arbeit der Flughistorischen Forschungsgemeinschaft "Gustav Weißkopf" verwendet werden.

Vor den Wrights?

Die Initiative für die Sondermarke kam von der Forschungsgemeinschaft in Leutershausen, wo der Flugpionier vor 140 Jahren zur Welt kam. Gestaltet hat die Briefmarke der Designer Christian Eiber aus Eckhartsweiler, einem Ortsteil von Leutershausen. Wie mehrfach berichtet, sind im vergangenen März neue Beweise aufgetaucht, die für Gustav Weißkopf als ersten Motorflieger der Geschichte sprechen. Der entscheidende Flug soll am 14. August 1901 stattgefunden haben, zwei Jahre vor den Gebrüdern Wright.


13