BR Fernsehen - Wir in Bayern


78

Wir in Bayern | Rezept "Goldene Versuchung" mit Karamellschokolade und Apfelfüllung

Konditorin Carola Deichl versüßt Ihnen den "Goldenen Herbst" mit einer Torte, die sie für unsere "Goldene Zeiten" kreiert hat: ein Traum aus "Goldschokolade", also karamellisierter weißer Schokolade, und einer Apfelfüllung.

Published at: 6-10-2021 10:48 vorm. | Archiv

Wir in Bayern | Rezept: "Goldene Versuchung" mit Karamellschokolade und Apfelfüllung

Goldene Versuchung mit Karamellschokolade und Apfelfülle File format: PDF Size: 181,91 KB

Rezept für 3 Springformen von 20 cm Durchmesser und für einen verstellbaren Tortenring von ca. 22 cm Durchmesser und einer Höhe von 15-16 cm

Böden

  • 6 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Tassen Espresso
  • 65 ml neutrales Öl, z.B. Sonnenblumenöl
  • 130 g Dinkelmehl
  • 40 g Stärke

Zubereitung
Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Öl und Espresso sollten Zimmertemperatur haben. Eier, Zucker und Salz hell schaumig aufschlagen. Öl und Espresso sorgfältig untermischen. Mehl und Stärke vorsichtig unterheben. Auf drei Springformen mit 20 cm Durchmesser verteilen. Im Ofen ca. 30 Minuten backen, danach auskühlen lassen und aus den Formen schneiden.

Apfelstreusel

  • 2 Äpfel, z.B. Golden Delicious
  • 240 g Dinkelmehl
  • 45 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 115 g Butter

Zubereitung
Die Äpfel schälen, entkernen und sehr klein würfeln. Mehl, Zucker, Salz und Butter zu Streuseln verkneten. Die Äpfel untermischen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180 Grad 20-25 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen.

Gold-Schokoladenmousse

  • 11 Eigelb (ca. 220 g), von Eiern Größe M
  • 340 g Gold-Kuvertüre (karamellisierte weiße Kuvertüre)
  • 4 Blatt Gelatine
  • 570 ml Sahne, geschlagen

Zubereitung
Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser einweichen. Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. Eigelb schaumig aufschlagen. Gelatine ausdrücken und über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle auflösen und in das Eigelb einrühren. Zügig Kuvertüre einrühren. Sahne vorsichtig unterheben.

Tipp - weiße Schokolade selber karamellisieren!

Im Ofen
Ofen vorheizen auf ca. 120 Grad Umluft. Weiße Kuvertüre auf ein Backblech geben (kein Backpapier verwenden) und in den Ofen schieben. Alle 10 Minuten das Blech aus dem Ofen holen und die Kuvertüre gut durchrühren, danach wieder gleichmäßig auf dem Blech verstreichen. Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis die Kuvertüre farblich an Karamell erinnert - das kann dauern.
In der Mikrowelle
Kuvertüre auflösen und dann bei mittlerer Stufe 40 Sekunden in die Mikrowelle geben. Gut umrühren und Vorgang so oft wiederholen, bis die Kuvertüre eine schöne Karamellfarbe erreicht hat. Auch das kann etwas dauern.

Baisergebäck als Dekor

  • 11 Eiweiß, von Eiern Größe M (ca. 330 g)
  • 1 Prise Salz
  • 330 g Puderzucker

Zubereitung
Zu gleichen Teilen Eiweiß und Puderzucker mit einer Prise Salz steif schlagen, in gewünschter Form auf ein Backblech dressieren. Bei 100 Grad Ober-/Unterhitze trocknen.

Und

  • 400 g Apfelmus
  • Baisergebäck (Zubereitung s.o.)
  • Goldpuder

Zubereitung
Den Tortenring einfetten, mit Backpapier und seitlich mit einem Streifen Backpapier, Höhe ca. 16 cm, glatt auslegen. Einen Boden auf eine Tortenplatte legen, mit der Hälfte des Apfelmuses bestreichen. Mit dem Tortenring umstellen, dabei rundherum ca. 1 cm Abstand zum Boden freilassen. "Abstand" mit Schokomousse auffüllen und den Boden mit ca. einem Drittel des Schokomousses bestreichen. Die Hälfte der Apfelstreusel aufstreuen, dabei wieder ca. 1 cm zum Tortenrand freilassen, sodass der äußere Rand der fertigen Torte tatsächlich nur aus Schokomousse besteht. Zweiten Boden auflegen, wieder genauso vorgehen wie zuvor. Dritten Boden auflegen, restliche Schokomousse darauf verteilen. Torte mindestens drei Stunden kühlstellen. Danach den Tortenring lösen, Backpapier abziehen und evtl. Unebenheiten mit einer Palette oder Teigkarte glattstreichen. Torte je nach Gusto mit Baisergebäck dekorieren und mit etwas Goldpuder bestäuben.

Carola Deichl wünscht viel Spaß beim Nachbacken!


78