BR Fernsehen - Wir in Bayern


56

Wir in Bayern | Rezept Sepps Kaiserschmarrn mit Rhabarber- und Beeren-Kompott

Sepp Schwalber präsentiert sein Lieblings-Kaiserschmarrn-Rezept. Den Klassiker der Hüttenschmankerl serviert er mit einem Beeren- oder Rhabarberkompott und zeigt auch eine kleine Wander-Guglhupf-Version zum Mitnehmen.

Published at: 3-5-2024 | Archiv

Sepps Kaiserschmarrn mit Rhabarber- und Beeren-Kompott File format: PDF Size: 147,8 KB

Kaiserschmarrn

  • 4 Eier, Größe M
  • 250 ml Milch
  • 160 g Mehl, Typ 405, gesiebt
  • 60 g Zucker
  • 1-2 EL Butter
  • etwas Mark von 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz

Zubereitung
Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorbereiten und eine ofenfeste Pfanne bereitstellen. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit Milch und gesiebtem Mehl in einer Schüssel klumpenfrei verrühren. Eiweiß mit Zucker zu einem nicht zu festen Schnee schlagen, er sollte noch cremig sein. Die Eischneemasse unter die Eigelbmasse heben. Die Butter in der ofenfesten Pfanne zerlaufen lassen. Die Schmarrnmasse hineingeben und bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten stocken lassen. Dann im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 8-10 Minuten backen. Den Schmarrn mit Löffeln oder Holzspatel in Stücke rupfen und mit Puderzucker bestreuen.

Rhabarberkompott

  • 500 g Rhabarber, geschält, in ca. 2 cm Stücke geschnitten
  • ca. 80 g Zucker
  • ½ Vanillestange
  • 60 ml Wasser
  • 1-2 EL Speisestärke zum Abbinden, je nach Saft und wie fest das Kompott werden soll

Zubereitung
Rhabarber, Zucker, Wasser und Vanillestange ca. 30 Minuten im Topf ziehen lassen, dann erhitzen und ca. 2-3 Minuten leicht kochen lassen. Danach über ein Sieb gießen, Saft auffangen und etwas abkühlen lassen. Saft mit etwas Stärke verrühren und kurz aufkochen lassen. Dann die Rhabarberstücke unterheben und auskühlen lassen.

Beeren-Kompott aus tiefgekühlten Beeren

  • 100 g Blaubeeren
  • 150 g Himbeeren
  • 100 g Johannisbeeren
  • evtl. Brombeeren, wenn vorhanden
  • 100 ml Apfelsaft
  • ca. 50 g Zucker
  • etwas Vanillestange
  • etwas Zitronenabrieb
  • 3-4 EL Speisestärke zum Abbinden, je nach Saft und wie fest das Kompott werden soll

Zubereitung
Die Beeren, Zucker, Saft und Aromen in einen Topf geben und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Dann erhitzen, 1-2 Minuten leicht köcheln lassen und danach über ein Sieb abgießen. Saft auffangen, etwas abkühlen lassen. Saft mit etwas Stärke verrühren und kurz aufkochen lassen. Beeren unterrühren und auskühlen lassen.

Dekor

  • Puderzucker

Anrichten
Den Kaiserschmarrn auf Tellern anrichten und mit Puderzucker bestreuen. Mit Rhabarber- und/oder Beerenkompott anrichten.

Tipp

Kaiserschmarrn-Gugelhupf zum Mitnehmen
für 12 kleine Gugelhupfförmchen (wer keine Gugelhupfförmchen hat, kann auch Muffinförmchen verwenden)
Zutaten

  • 95 g Butter, Zimmertemperatur
  • 4 Eigelb, Größe M
  • 70 g Mandeln, gemahlen
  • 100 g Mehl, Typ 405, gesiebt
  • 170 ml Milch
  • 80 g Zucker
  • Salz
  • etwas Zitronenabrieb
  • 40 g Rosinen, eingelegt in Läuterzucker oder Rum
  • etwas Puderzucker und Vanillezucker
  • etwas Butter und Mehl für die Förmchen

Zubereitung
Butter schaumig rühren. Salz und Zitronenabrieb zugeben und die Eigelbe nach und nach unterrühren. Dann die gemahlenen Mandeln unterrühren und das gesiebte Mehl und die Milch nach und nach zugeben. Es sollte eine leicht flüssige Masse sein. Die Eiweiße mit Zucker zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Butter-Mehl-Mandel-Milch-Masse heben. Die Masse in einen Dressierbeutel geben und die Förmchen dreiviertelhoch befüllen. Optional die Rosinen darauf verteilen. Die Förmchen bei 180 Grad ca. 13-16 Minuten backen. Danach auf ein Gitter drehen und 5-10 Minuten ruhen lassen. Den Schmarrn-Guglhupf entweder zum Gleichessen mit Puderzucker und Vanillezucker bestreuen oder einfrosten und bei Bedarf auftauen und zuckern und zum Wandern mitnehmen.

Viel Spaß beim Nachbacken wünscht Sepp Schwalber!


56