Franken - Heimat


19

Weihnachtsmärkte in Franken Riesen-Adventskalender in Forchheim

Die Stadt Forchheim veranstaltet jeden Dezember ein ganz besonderes Spektakel: Direkt neben dem Weihnachtsmarkt stellen 24 Fensterläden am Rathaus den "schönsten Adventskalender der Welt" dar. Es winken wertvolle Preise.

Stand: 27.11.2017

Der Weihnachtsmarkt in Forchheim | Bild: Stadt Forchheim

Gemütlich und besinnlich geht es in der Vorweihnachtszeit auf dem Forchheimer Rathausplatz zu. Der Weihnachtsmarkt schmiegt sich eng an die Fachwerkhäuser vom Rathaus bis zur Kaiserpfalz, in der Mitte dreht sich ein Nostalgie-Karussell und von der Bühne aus verbreiten lokale und regionale Musikgruppen weihnachtliche Stimmung.

Wertvolle Preise im "schönsten Adventskalender"

Überregional bekannt ist der Weihnachtsmarkt wegen seines Adventskalenders: Schon Ende November sind die Fensterläden des alten Rathauses geschlossen und mit Nummern von 1 bis 24 versehen. Jeden Tag um 18.30 Uhr öffnet einer der drei Forchheimer Weihnachtsengel das "Kalender-Türchen" des Tages und hält eine kleine Ansprache. Anschließend zieht der Engel auf der Bühne den Gewinner des Tages. Täglich verlosen die Engel einen Preis im Wert von rund 250 Euro. Am 24. Dezember winkt sogar ein neues Auto.

Nikolaus und Nachtwächter

Der Nikolaus schaut am 6. Dezember mit seinen himmlischen Engeln am Weihnachtsmarkt vorbei und verteilt nach der Fensteröffnung Geschenke an die Kinder. Danach beschließt der Nachtwächter die Zeremonie, verabschiedet den Engel mit einem Gedicht und bläst in seine Trompete.

Den Innenhof der Kaiserpfalz säumen am zweiten Adventswochenende Hobbykünstler. Sie bieten unter anderem Schmuckunikate, Skulpturen-Formen aus dem Feuer, Kindermode, Deko aus Holz, Kreatives Filzdesign und Wollmäntel an.

Krippenweg in Forchheim

Auch dieses Jahr möchte Forchheim wieder mit einer besonderen Attraktion die Gäste aus nah und fern begeistern. Fünf historische Krippen in der ganzen Stadt und eine "lebende" Krippe im Zentrum können bewundert werden. Ein besonderer Hingucker ist die "Fuchsenkrippe" - eine mechanische fränkische Krippe aus dem 19. Jahrhundert.

Info

1.  bis 23. Dezember 2017

Montag bis Freitag:
12.00 bis 20.00 Uhr

Sasmtag und Sonntag:
11.00 bis 20.00 Uhr

Heiligabend von 9.00 bis 12.00 Uhr

Standort: Vom Rathausplatz bis zur Kaiserpfalz


19