Franken - Heimat


24

Weihnachtsmärkte in Franken Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurnau

Künstlerische und anspruchsvolle Töpferwaren stehen im Mittelpunkt des Weihnachtsmarkts auf Schloss Thurnau. Der mittelalterliche Schlosshof verwandelt sich in einen romantischen Töpfermarkt.

Stand: 21.11.2016 | Archiv

Weihnachtsmarkt Schloss Thurnau | Bild: Schloss Thurnau

Auf dem Weihnachtstöpfermarkt am zweiten Adventswochenende haben sich 54 internationale Meisterbetriebe angekündigt. Im Schlosshof wird die "ganze Vielfalt des in Mitteleuropa tradierten keramischen Schaffens" angeboten, versprechen die Veranstalter.

Auf dem Töpfermarkt sind keine Hobbytöpfer zugelassen. Auch will man keinen "austauschbaren" Weihnachtsrummel mit Karussell, Plastiklichterschlangen oder Animationsnikolaus anbieten. An den Ständen stehen Kunst und Handwerk im Mittelpunkt.

Von hochwertige Gebrauchskeramiken bis wertvollen Unikaten: Der Markt bietet für jeden Geldbeutel erschwingliche Kunst. Die Sandsteinhöfe des Schlosses sorgen für eine romantische Atmosphäre.

Der Weihnachtsmarkt ist ein wahres regionales Herzstück. In Thurnau ist nicht nur die Ware ausgewählt, sondern auch die kulinarischen Genüsse. Glühwein und Omas Lebkuchen: Traditionell werden ausschließlich Getränke und Speisen aus der Region angeboten.

Töpfertradition seit Jahrhunderten

Bereits seit dem 16. Jahrhundert spielt das Töpferhandwerk in Thurnau eine besondere Rolle. Die Arbeitsweise der Thurnauer Töpfer kann von der Tongewinnung bis zum Endprodukt verfolgt werden. Im örtliche Töpfermuseums wird dieser Tradition gehuldigt. Eine Tonwerkstatt führt die Tradition fort.

Schmuckstück Schloss Thurnau

Schloss Thurnau zählt zu den größten Schlossanlagen Frankens. Es liegt am nördlichen Rand der fränkischen Schweiz, direkt an einem kleinen See. Ein Bogengang verbindet das Schloss mit der barocken Laurentiuskirche. Im 13. Jahrhundert erbaut, beherbergt das Schloss heute ein Hotel sowie das Forschungsinstitut für Musiktheater der Universität Bayreuth.

Info:

Der Weihnachtsmarkt findet am zweiten Adventswochenende vom 2. bis 4. Dezember 2016 statt. Geöffnet ist jeweils von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Am 4. Dezember öffnet der Markt bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.


24