Franken - Heimat


28

Weihnachtsmärkte in Franken Fränkischer Weihnachtsmarkt in Ansbach

Neuer Name und neue Attraktionen: Der Ansbacher Weihnachtsmarkt heißt seit diesem Jahr "Fränkischer Weihnachtsmarkt Ansbach". Zwischen den beiden großen Stadtkirchen St. Johannis und St. Gumbertus gibt's fränkische Spezialitäten und Kultur.

Stand: 23.11.2017

Mehr als 40 Buden stehen auf dem Martin-Luther-Platz, dem Johann-Sebastian-Bach-Platz und dem Montgelasplatz in der Ansbacher Altstadt – darunter auch die beliebte Weihnachtspyramide und die Kindereisenbahn.

Schmiedeweihnacht

Erstmals wird im Rahmen des Weihnachtsmarktes eine sogenannte Schmiedeweihnacht stattfinden: Am 3. Adventswochenende (15.-17.12.17) führen Kunstschmiede an offenen Feuerstellen in der Innenstadt ihr Handwerk vor – nach Angaben des Ansbacher Citymarketings deutschlandweit einmalig auf einem Weihnachtsmarkt. Die dort geschmiedeten Unikate können Besucher dann auch kaufen.

Nacht der 1.000 Lichter

Ein weiterer Höhepunkt ist den Angaben zufolge die Nacht der 1.000 Lichter am 9. Dezember: Dann erwarten die Besucher unzählige Kerzen, besondere Fassadenilluminierungen und Künstler, die von LEDs beleuchtet, durch die Innenstadt ziehen. An diesem Tag haben der Weihnachtsmarkt und die Geschäfte in Ansbach bis 23 Uhr geöffnet.

Info

30. November bis 24. Dezember 2016
Standort: Martin-Luther-Platz, Monteglas-Platz

  • Sonntag bis Mittwoch: 11.00 bis 20.00 Uhr
  • Donnerstag bis Samstag: 11.00 bis 21.00 Uhr

Sonderöffnung am 3. Dezember 2016

  • Lange Kultur- und Einkaufsnacht: 11.00 bis 23.00 Uhr

Öffnungszeiten der Weihnachtsausstellung:

  • Montag bis Freitag: 9.00 bis 17.00 Uhr
  • Samstag: 10.00 bis 18.00 Uhr
  • Sonntag: 14.00 bis 18.00 Uhr

28