Bayern 2 - radioWissen

Wirtschaft und Forschung

Themenübersicht Wirtschaft und Forschung

radioWissen für den Unterricht: Hier wird Bekanntes neu aufbereitet, Vergessenes an die Oberfläche geholt und vage Erinnertes in Form gebracht. Multimedial und auf unterhaltsame und informative Weise.

Eurozeichen in Flammen | Bild: picture-alliance/dpa 10.01. | 09:05 Uhr BAYERN 2 zum Thema Inflation Die Geschichte eines Phänomens

Nach vielen Jahren nimmt die Inflation zurzeit erstmals wieder leicht zu. Für Wirtschaftsexperten ist das eine gesunde Entwicklung. Doch viele Menschen fürchten die Geldentwertung. Die Hyperinflation von 1923 bleibt im Gedächtnis. [mehr]

Eine Stadt im Mittelalter, undatierte Farblithographie | Bild: picture-alliance/dpa 20.12. | 09:05 Uhr BAYERN 2 zum Thema Die Geschichte der Stadt Urbanes Leben als Motor der Gesellschaft

Die Städte des Mittelalters waren faszinierende Gebilde. Ganz im Gegensatz zum starren Ständesystem des Mittelalters war das soziale System einer Stadt sehr durchlässig. So konnte sich hier eine ganze eigene Dynamik entfalten. [mehr]

Blick in den Eiskeller eines ehemaligen Eishauses aus dem Jahre 1850 zu sehen ist die Eisrutsche, der Eisschrank und das Werkzeug um die Eisblöcke aus dem See zu holen | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Kühltechnik Wie künstliche Kälte unser Leben beeinflusst

Schon seit vorgeschichtlicher Zeit wissen die Menschen mit Feuer und Hitze umzugehen. Die planmäßige Kältenutzung hingegen beruht auf einem langen kulturell-zivilisatorischen Lernprozess, an dessen Ende die Kältemaschine steht. [mehr]

Südafrika: Ein gerahmtes Foto des verstorbenen, südafrikanischen Ex-Präsidenten Nelson Mandela auf Blumen | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Nelson Mandela Der lange Weg zur Freiheit

Sein Leben ist untrennbar mit dem Kampf der schwarzen Südafrikaner für Gleichberechtigung verbunden. 1993 erhielt er den Friedensnobelpreis, ein Jahr später wurde er der erste schwarze Präsident seines Heimatlands. [mehr]

Geldscheine in verschiedenen Währungen | Bild: Stockbyte zum Thema Bretton Woods Der Traum von einer stabilen Weltwährung

Im Juli 1944 trafen sich 44 Vertreter der späteren Siegermächte im amerikanischen Bergdorf Bretton Woods. Ziel dieser Konferenz war es, nach dem Zweiten Weltkrieg eine funktionsfähige Ordnung der Weltwirtschaft zu schaffen. [mehr]

Wladimir Iljitsch Lenin | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Lenin - Wladimir Iljitsch Uljanow Ein fanatischer Revolutionär

Lenin wurde nach seinem Tod 1924 zum Politstar der UdSSR: Man verehrte ihn auch als Schöpfer des ersten sozialistischen Staates. Wer war Lenin, der Tausende von Menschen ermorden ließ, und was brachte ihn an die Spitze der Macht. [mehr]

Graphische Darstellung des Marshall-Plans | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Der Marshall-Plan Hilfe zur Selbsthilfe

George C. Marshall - mit dem Namen des Generals, Ministers und Friedensnobelpreisträgers ist der Plan für den Aufbau Europas nach dem Zweiten Weltkrieg - die bislang wirksamste Entwicklungsinitiative der USA - auf ewig verbunden. [mehr]

Abstraktes Gehirn mit Merkzettel | Bild: colourbox.com zum Thema Wenn sich das Kollektiv erinnert Erkenntnisse der Gedächtnisforschung

Ohne Gedächtnis keine eigene Identität - für einzelne Individuen gilt dies ebenso wie für Gruppen, Gesellschaften und Nationen. Gemeinsame Erinnerungen entfalten Bindungskraft, aus ihnen erwächst Zeit- und Geschichtsbewusstsein. [mehr]

Marinus van  Roymerswaele (1490-1567) "Zwei Steuereinnehmer" auf Eichenholz | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Geschichte der Steuern Zugemauerte Fenster und gestutzte Bärte

Steuern gibt es, seit Menschen sich in Gemeinschaften zusammenschließen. So sind die ältesten Belege für die Existenz von Steuern an die 5.000 Jahre alt. Denn die Steuern bilden die wichtigste Einnahmequelle des Staates. [mehr]

Israelische Trennmauer | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Mauern und Grenzen Warum Staaten sich abschotten

Der Traum von der Auflösung der Grenzen in Zeiten der Globalisierung ist zerplatzt. Eifriger denn je bauen Staaten Mauern und Wälle, um sich vor Feinden oder Migranten zu schützen. 'Grenze' bedeutet oft Trennung von Arm und Reich. [mehr]