Bayern 2 - radioWissen

Geschichte

Themenübersicht Geschichte

radioWissen für den Unterricht: Hier wird Bekanntes neu aufbereitet, Vergessenes an die Oberfläche geholt und vage Erinnertes in Form gebracht. Multimedial und auf unterhaltsame und informative Weise.

Bayerische Landesausstellung 2016, Ausstellungsmotiv  | Bild: Haus der Bayerischen Geschichte zum Thema Bayerische Landesausstellung 2016 Bier in Bayern

Bier ist das älteste alkoholische Getränk, das Menschen hergestellt haben - und inzwischen ein echter Welterfolg: Zum 500-jährigen Bestehen des Reinheitsgebots hat Bayern 2 die Bayerische Landesausstellung im Passauer Land begleitet. [mehr]

Brennendes München, Illu: Adolf Hitler | Bild: picture-aliance/dpa, Montage: BR zur Übersicht Bayern 2-Schwerpunkt Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg

Im Überblick - aktuelle Sendungen, Gedenktage des Jahres, Zeitzeugen im Gespräch und ein umfassendes Geschichtsarchiv zum Schwerpunkt Drittes Reich und NS-Zeit in Bayern. [mehr]

Der Königsberger Philosoph Immanuel Kant | Bild: picture-alliance/dpa 14.08. | 09:05 Uhr BAYERN 2 zum Thema Wieso, weshalb, warum? Das Zeitalter der Aufklärung

Im den Jahrzehnten vor der Französischen Revolution entdeckt der Mensch sein Selbstbewusstsein. Er stellt Autoritäten in Frage und verspricht sich von der Klarheit des Denkens eine grundlegende Besserung der Verhältnisse. [mehr]

Zeitgenössische Illustration Kaiser Napoleons I. von Frankreich | Bild: picture-alliance/dpa 12.08. | 09:05 Uhr BAYERN 2 zum Thema Napoleon Bonaparte Der Emporkömmling

Keiner hätte gedacht, dass so einer mal Kaiser werden könnte: Napoleon Bonaparte, Sohn eines kleinen Adeligen aus Korsika. Er macht Karriere im Militär, übernimmt die Macht in Frankreich und krönt sich selbst zum Kaiser. [mehr]

Gemälde: Ludwig IV. der Bayer | Bild: picture-alliance/dpa 22.07. | 09:05 Uhr BAYERN 2 zum Thema Ludwig der Bayer Ein Wittelsbacher auf dem Kaiserthron

Ludwig der Bayer war ein König und Kaiser der Widersprüche. Als zugleich töricht und klug, jähzornig und mild, machtbesessen und verzagt beschreiben ihn Zeitgenossen. Und als gewaltigen Adler, dem der Papst das Gefieder zerzauste. [mehr]

Symbolbild: Ritterrüstung mit Schild | Bild: colourbox.com 31.07. | 15:05 Uhr BAYERN 2 zum Thema Die Ritter Gezähmte Gewalt

Raufbold und Tugendheld, Minneschwärmer und Bauernschlächter - wie geht das zusammen? Erst einmal gar nicht. Doch dann nimmt die Kirche die Ritterschaft ins Gebet und der Hof besorgt den kulturellen Feinschliff. [mehr]

Eschlkam in der Oberpfalz (2009) | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Das Dorf Die Geschichte des Landlebens in Deutschland

Allen Urbanisierungstrends zum Trotz: Das Dorf hat als Siedlungsform überlebt. Es überstand Krisen, Kriege und Landflucht, ertrug massive sozio-ökonomische Veränderungen und profitiert heute von Bürgerengagement und Anpackkultur. [mehr]

Sportfest der Universität Jena 1971. Es werden Erfrischungen "von zarter Hand gereicht" | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Auf dem Weg in die Emanzipation Frauenrechte in BRD und DDR

Die rechtliche Gleichstellung von Männern und Frauen in unserer Gesellschaft halten viele heute für selbstverständlich. Doch ein Blick in die Geschichte zeigt, wie mühsam der Prozess der Frauenemanzipation auch in Deutschland war. [mehr]

Hans und Sophie Scholl, Gründer und Mitglieder der Widerstandsgruppe "Weiße Rose" an der Münchner Universität | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Die Geschwister Scholl Der Widerstand der Weißen Rose

Die Weiße Rose und ihre profiliertesten Mitglieder, die Geschwister Scholl, stehen heute stellvertretend für den deutschen Widerstand gegen Hitler und das NS-Regime und gelten als Symbol für beispielhafte Zivilcourage. [mehr]

Parlamentarischer Rat - Konstituierende Sitzung am 1. September 1948 | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Das Grundgesetz Geschichte eines Exportschlagers

Als nach langen Verhandlungen am 23. Mai 1949 in Bonn das Grundgesetz verkündet wurde, betrachteten es viele angesichts der deutschen Teilung als Provisorium. Heute ist es das Fundament, auf dem die deutsche Demokratie ruht. [mehr]

Schiler-Goethe-Denkmal | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Humanismus "Edel sei der Mensch, hilfreich und gut"

Goethes berühmte Worte sind Ausdruck einer humanistischen Weltanschauung. Der Humanismus stellt die Frage, wie das Glück des Einzelnen, Respekt und Würde des Menschen und ein Zusammenleben in der Gesellschaft zu realisieren sei. [mehr]

Adolf Hitler hält gestenreich eine Rede (undatierte Aufnahme) | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Hitler Die frühen Jahre bis zum Putsch

Er ist ein junger Mann unter vielen: intelligent, gute Auffassungsgabe, Typ Eigenbrötler, ansonsten ohne besondere Eigenschaften. Dennoch steigt Adolf Hitler zur Führungsfigur des Nationalsozialismus und zum Herrn Deutschlands auf. [mehr]