Bayern 1


19

Schokotörtchen mit flüssigem Kern Rezept für warme Schokoküchlein

Schokokuchen mit Wow-Effekt: Beim Anstechen fließt Ihnen aus diesen warmen Schokotörtchen duftende Schokolade entgegen. Mit unserem einfachen Schritt-für-Schritt-Rezept gelingen die französischen Schokoküchlein perfekt!

Stand: 23.11.2018

Fondant au Chocolat | Bild: BR

Warme Schokotörtchen - die Zutaten

130 g Zartbitter-Schokolade oder -Kuvertüre (mindestens 60 Prozent Kakaogehalt)
130 g Butter
130 g Zucker
4 Eier
1,5 EL Mehl
zirka 1/2 TL Zimtblüte (je nach Geschmack)

Und 4 klassische Servierringe (8 cm Durchmesser, 5 cm Höhe) bzw. Souffléförmchen

Zubereitung

Den Backofen auf 190 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Butter und Schokolade zusammen im Wasserbad schmelzen. Vorsicht, die Masse darf nicht köcheln.
Unter Rühren den Zucker dazugeben und die Masse 1-2 Minuten etwas abkühlen lassen. Dann die Eier einzeln einrühren und zuletzt Mehl und Zimtblüte einarbeiten.

Vor dem Einfüllen nicht vergessen, die Formen einzufetten!

Die eingefetteten Servierringe auf Backpapier stellen, die Masse darauf verteilen und dann zirka 15 Minuten im Ofen backen.
Wenn die Schokoküchlein oben abgetrocknet sind und matt werden, noch zirka 3 Minuten warten - und dann rausholen und vorsichtig aus dem Servierring schütteln.

Wer mag, kann sie noch mit Puderzucker überstäuben und zusammen mit einer leichten Vanillesauce servieren.

Wie macht man Fondant au Chocolat?

Die Schokotörtchen (in Frankreich als "Fondant au Chocolat" bekannt) sind perfekt, wenn sie außen abgetrocknet, innen aber noch flüssig sind. Da jeder Ofen die Temperatur anders hält, kann es sein, dass Sie den ein oder anderen Probelauf absolvieren müssen, bis Sie das optimale Verhältnis von Backdauer und Backtemperatur für Ihren Backofen gefunden haben. Das gilt auch, wenn Sie Backformen in anderen Größen verwenden wollen. Und falls es nicht gleich beim ersten Anlauf klappt: Die "Entsorgung" missglückter Versuche ist erfahrungsgemäß eine Sache von Sekunden - die zimtig-zarten Schokoladencremestückchen schmecken den meisten Familienmitgliedern sowohl durchgebacken wie auch in eher flüssiger Form.

Kleine Gewürzkunde: Was ist Zimtblüte?

Zimtblüten sind die jungen Früchte des Zimtbaums, die gleich nach Ende der Blüte geerntet werden. Geschmacklich ist die Zimtblüte die kleine Schwester des Zimts: Milder im Aroma als ihr großer Bruder, die Zimtstange; dabei etwas süßer im Geschmack und mit einer Note von Gewürznelke.

Suchen Sie noch nach einem leckerem Weihnachtsdessert? Dann probieren Sie doch mal unser Rezept für Bratapfel-Tiramisu


19