Bayern 1


16

Vanillekipferl Klassisches Rezept - und kein Zerbröseln mehr

Dieses klassische Vanillekipferl Rezept ist für uns nach viel Rumprobieren das beste - und mit diesem Trick schützen Sie Ihre Kipferl ganz einfach vorm Zerbröseln und Verlaufen!

Stand: 05.12.2018

Eine Schale mit Vanillekipferl, eine Hand greift zu | Bild: mauritius-images

Zutaten Vanillekipferl:

200 g ganz kalte Butter, in kleine Stückchen geschnitten
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker (mit echter Vanille) zum Backen, etwa 4 weitere zum Wälzen
110 g blanchierte, gemahlene Mandeln (mögen Sie es rustikaler in den Kipferl, können Sie natürlich auch ungeschälte gemahlene Mandeln nehmen)
275 g Mehl
Eine großzügige Prise Salz

Wie werden Vanillekipferl gemacht?

Antwort: Vor allem mit kalten Händen, kalter Butter und sonstigen kalten Zutaten. Sie können sogar Ihre Rührschüssel vorher in den Tiefkühler legen. Denn genau die Kälte verhindert später das Zerbröseln und Verlaufen der Kipferl. Und so wird der Vanillekipferl-Teig zubereitet:

Vermischen Sie den Zucker mit dem Vanillezucker, den Mandeln, dem Mehl und dem Salz. Formen Sie in der Mitte eine Mulde, in die die eiskalte Butter kommt. Verkneten Sie alles schnell und zügig zu einem glatten Teig. Den wickeln Sie in Frischhaltefolie und lassen ihn etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

Kipferl formen - wie?

Mit der Hand (der kalten!) nehmen Sie etwa walnussgroße Stücke vom Teig und formen sie zu länglichen, gebogenen Kipferln, dann auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen.

Wie bleiben Vanillekipferl in Form?

Am besten, Sie kühlen ihre geformten Vanillekipferl nochmal eine halbe Stunde (geht im Winter ja auch einfach auf dem Balkon oder der Terrasse), dann bleiben die Kipferl garantiert in Form.

Ofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen, und die Kipferl etwa 10 bis 12 Minuten backen, Sie sollten nicht zu dunkel werden. Noch warm im Vanillezucker wenden. Lassen Sie es sich schmecken!

Auch richtig fein: Diese süßen gebackenen Igel!


16