Bayern 1


6

Rumkugeln Rezept für großartige Rumkugeln

Rumkugeln sind schokoladig-lecker. Sie können Sie mit unserem Rezept ganz schnell selbst machen - aus nur vier Zutaten. Und im Handumdrehen haben Sie ein schönes Mitbringsel.

Stand: 04.11.2019 | Archiv

Rumkugeln liegen in einem Glas. | Bild: BR/Sebastian Leidecker

Der Geschmack Ihrer Rumkugeln steht und fällt mit der Qualität der Schokolade, die Sie verwenden.

Rumkugeln ohne Alkohol

Wer keinen Alkohol mag, kann den Rum in unserem Rezept durch Rumaroma ersetzen. Ein Fläschchen Rumaroma entspricht ungefähr 4 cl Rum.

Wie mache ich Rumkugeln?

Zutaten Rumkugeln für rund 80 Stück

700 g Bitterschokolade (mindestens 60 Prozent Kakaoanteil)
250 ml Sahne
8 cl Rum (80 Prozent) oder weniger - je nach Vorliebe
250 g blanchierte und geriebene Mandeln oder geriebene Haselnüsse

Zum Dekorieren: gehackte Pistazien, Kokosflocken, Kakaopulver, Schokostreusel

Schokolade im Wasserbad schmelzen, Sahne in einem Extratopf erhitzen, aber nicht kochen. Sahne mit einem Schneebesen in die Schokolade rühren, bis sich eine cremige Masse bildet.

Masse abkühlen lassen, bis sie nur noch lauwarm ist. Rum zugeben und Mandeln unterrühren.

Wichtig: Die Rumkugelmasse mindestens einen halben Tag oder besser über Nacht abgedeckt im Kühlschrank stehen lassen. Und erst dann Kugeln formen. Das gelingt gut, wenn Sie sich immer wieder die Hände mit kaltem Wasser waschen. Die Kugeln anschließend in gehackten Pistazien, Kokosflocken, Kakaopulver oder Schokostreuseln wälzen.

Durch den enthaltenen Alkohol halten sich die Rumkugeln 3-4 Wochen im Kühlschrank.


6