Bayern 1


8

Plätzchen verzieren mit Zuckerguss So werden Ihre Weihnachtsplätzchen schön

Unsere Plätzchen von der Rolle sind ganz einfach und sparen Zeit, weil Sie sich das Ausstechen sparen. Von den Plätzchenrollen werden einfach Scheiben abgeschnitten. Mit Zuckerguss werden daraus Schneeflocken oder Rentiere.

Stand: 04.12.2018

Plätzchen von der Rolle | Bild: BR

Plätzchen ohne Ausstechen

Mit unserem Plätzchen-Rezept von der Rolle können Sie sich ordentlich Zeit sparen: Die Plätzchen werden nicht mühsam ausgestochen, sondern einfach in Scheiben von der Rolle geschnitten. Eigentlich können Sie so Ihren gesamten Vorrat an Weihnachtsplätzchen backen. Einfach das Grundrezept immer wieder abwandeln. Wir haben 3 köstliche Varianten für Sie.

Dieser Teig hält sich einige Tage im Kühlschrank, Sie können ihn aber auch problemlos einfrieren und die Plätzchen dann backen, wenn gerade Zeit ist.

Plätzchen von der Rolle Grundrezept

Zutaten
200 g kalte Butter
120 g Zucker
1 Prise Salz
1 Pk Vanillezucker

280 g Mehl
1 TL Weinsteinbackpulver

Butter grob hacken, Zucker, Vanillezucker dazugeben. Mehl und Backpulver vermengen und zu den anderen Zutaten geben. Rasch einen Teig kneten und zu zwei Rollen formen mit 4 Zentimeter Durchmesser. Das geht am besten, wenn sie den Teig grob formen und in Folie gewickelt auf einer harten Unterlagen rollen.

Die Plätzchenrollen in Folie gewickelt mindestens eine halbe Stunde kühlen (Kühlschrank oder Balkon). Danach in Scheiben schneiden (ungefähr einen halben Zenitmeter dick), aufs mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und bei 180 Grad Ober- und Unterhitze 15-17 Minuten backen.

Wer möchte, kann seine runden Plätzchen vor dem backen noch mit einem Keksstempel prägen.

Nuss-Plätzchen von der Rolle

Zutaten
Teig aus 1x Grundrezept
100 g ganze Mandeln
100 g ganze Haselnüsse

Mandeln und Haselnüsse im Ofen bei 180 Grad auf dem Backblech rösten, bis sie duften und die Farbe der Haselnuss-Schalen dunkelbraun wird. Blech aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Dann Nüsse reiben - damit ein Teil der Schalen der Haselnüsse sich löst. Die Nüsse in eine Gefriertüte geben und mit dem Nudelholz grob zerkleinern.

Teig aus dem Grundrezept herstellen und am Schluss die zerkleinerten Nüsse unterkneten. Zwei Rollen formen und eine halbe Stunde kühl stellen.

Scheiben abschneiden und auf dem Backblech bei 180 Grad Ober- und Unterhitze 15 bis 17 Minuten backen.

Rosa Cranberry-Plätzchen

Zutaten
Teig aus 1x Grundrezept
150 g Cranberries, klein geschnitten
4 EL Himbeersaft oder 2 EL Himbeer-Sirup oder rote Lebensmittelfarbe
Zum Verzieren:
50 g gehackte Pistazien
100 g gehackte Mandeln

Gehackte Pistazien und Mandeln in einem tiefen Teller miteinander vermengen. Grundrezept zubereiten und am Schluss Cranberries und Himbeersaft oder rote Lebensmittelfarbe unterkneten, zwei Rollen formen. Die Plätzchenrollen durch die Nüsse rollen, so dass sie außen eine haut aus den gehackten Nüssen bekommen. Kühl stellen, danach backen wie im Grundrezept angegeben.

Schoko-Lebkuchenkekse

Zutaten
Teig aus 1x Grundrezept
1/2 TL Lebkuchengewürz
3 TL Backkakao (oder nach Geschmack mehr)

Lebkuchengwürz und Kakao dem Teig zugeben, Rollen formen, kühl stellen und danach wie oben angegeben backen.

Plätzchen verzieren

Weihnachtsbäumchen mit bunten Kugeln, niedliche Rentiere oder zauberhafte Schneeflocken: Mit Zuckerguss, Schokotropfen, ein paar Salzbrezeln und Schokolinsen werden aus Ihren Weihnachtsplätzchen sehr einfach und im Handumdrehen ganz besondere Hingucker auf dem Plätzchenteller.

Zuckerguss

Zutaten:
200 g Puderzucker (gesiebt)
3 EL Zitronensaft

Gesiebten Puderzucker in ein kleines Gefäß geben, Zitronensaft hinzufügen und mit einer Gabel sorgfältig verrühren. Eventuelle Zuckerklümpchen mit der Gabel zerdrücken. Ist der Zuckerguss zu flüssig, weiteren gesiebten Puderzucker zugeben, bis die gewünschte Konsistenz entstanden ist.

Plätzchen verzieren - Schneeflocken

Runde oder sternförmige Butterplätzchen lassen sich sehr schön in Schneeflocken verwandeln. Dafür füllen wir 3 EL Zuckerguss in einen Spritzbeutel mit schmaler Spritztülle und drücken den Guss vorsichtig nach vorne. Nun zeichnen wir einen Linie durch den Mittelpunkt des Plätzchens, im rechten Winkel ziehen wir eine weitere Linie. Durch die entstandenen Viertel ziehen wir weitere zwei Linien. Den Mittelpunkt der Linien versehen wir mit einem Tropfen Zuckerguss. Die Zuckerguss-Linien bekommen kurze Äste rechts und links - und fertig ist die Zuckerguss-Flocke. Auf einem Kuchengitter trocknen lassen.

Plätzchen verzieren - Rentier

Für unseren Rudolph, das Rentier, brauchen wir auch runde Plätzchen, Zuckerguss als Klebstoff, eine rote Schokolinse für die Nase, zwei Schokotropfen für die Augen und kleine Stücke von Salzbrezelchen für das Geweih.

Im oberen Drittel des Plätzchens zwei kleine Tropfen Zuckerguss aufspritzen und darin zwei kleine Stücke Salzbrezel (ungefähr eineinhalb Zentimeter lang) stecken. Darunter mit zwei Tropfen Zuckerguss zwei Schokotropfen als Augen festkleben. Unter die Augen eine rote Schokolinse für die Nase auf einem Tropfen Zuckerguss platzieren.

Plätzchen als Weihnachtsbaum verzieren

Als Weihnachtsbaum dekorieren können wir entweder ausgestochene Butterplätzchen-Tannenbäume oder größere dreieckige Plätzchen. Wir brauchen dazu - je nach Größe des Plätzchens - große und Mini-Schokolinsen oder nur letztere. Mit Zuckerguss einige verschiedene Punkte aufs Plätzchen spritzen, je eine Schokolinse darauf festdrücken - und schon hängen Weihnachtskugeln am Baum. Viel Spaß beim Naschen!


8